Lear Corporation unterzeichnet feste Verträge zur Übernahme von zwei italienischen Innenausstattungsherstellern

Southfield, Michigan / USA (ots-PRNewswire) - Lear Corporation (NYSE: LEA) hat feste Verträge zur Übernahme zweier italienischer Hersteller in privatem Besitz unterzeichnet, die im Bereich Innenausstattungskomponenten tätig sind. Es handelt sich um Gruppo Pianfei SrL und Strappazzini Resine SrL, mit Firmensitz jeweils in Pianfei und Pesaro.

Es wird damit gerechnet, daß die Transaktionen ist bis zum Ende Mai 1998 abgeschlossen sind.

"Diese beiden Akquisitionen werden die Stellung von Lear in Europa und in anderen Weltteilen festigen," so Ken Way, Vorsitzender und CEO von Lear Corporation. "Die Hinzufügung von zusätzlichen Türbespannungen, Armaturenbrettern, Dachbespannungen und anderen Innenausstattungskomponenten bieten neue Geschäftsmöglichkeiten sowie interne Entwicklungsmöglichkeiten und versetzt uns in die Lage unser weltweites Wachstum fortzusetzen."

Pianfei steht unter der Kontrolle von der Familie Fulcheri und ist seit 1880 im Geschäft. Ihre 870 Mitarbeiter sind an sechs verschiedenen Standorten in ganz Italien tätig und befassen sich mit der Herstellung von Tür- und Dachbespannungen sowie Plastik-Ausstattungungskomponenten für die Fiat-Gruppe, BMW, Chrysler, Pininfarina und Mercedes. Der Haupt-Kunde ist die Fiat-Gruppe.

Pianfei steht auf Platz 10 der Rangliste der unabhängigen Türbespannungshersteller in Europa, und auf Platz 5 bei Dachbespannungen. Darüber hinaus verfügt Pianfei über Minderheitsbeteiligungen an sieben weiteren Unternehmen, die in Deutschland, Spanien, Italien, Brasilien, Indien, Argentinien, Süd-Afrika, und in der Türkei aktiv sind.

Strappazzini Resine ist im Besitz von Victorio Strappazzini. Ihre 200 Mitarbeiter an zwei italienischen Standorten produzieren Armaturenbrettern, Türbespannungen, Sonnenklappen, Konsolen und Säulenverkleidungen in erster Linie im Auftrag von Fiat und Pinanfarina. Indirekt werden auch Ford und Chrysler beliefert. Lear wird auch Strapazzinis technische Sparte Protos SrL übernehmen. Strapazzini besitzt auch Minderheitsbeteiligungen an zwei anderen Unternehmen, die in Argentinien und Brasilien tätig sind.

Zusammen konnten Pianfei und Strappazzini 1997 einen Umsatz von rund 130 Mio $ erzielen.

Die Transaktionen müssen noch von den Aufsichtsbehörden in Italian genehmigt werden und sind von anderen üblichen Bedingungen abhängig.

Als eines der "Fortune 500"-Unternehmen ist Lear einer der weltgrößten Auto-Zulieferern. 1997 betrug der Umsatz 7,3 Mrd $. Ihre Weltklasse-Produkte werden von mehr als 50,000 Mitarbeiter an mehr als 170 Standorten in 25 Ländern designed, entwickelt und hergestellt. Weitere Informationen über Lear und ihre Produkte sind im Internet erhältlich - http://www.lear.com , Informationen über Strappazzini unter http://www.bepop.it

ots Originaltext: Lear Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Für Rückfragen:
Pianfei
Sergio Verardini, ++39-11-68-04-050
Strapazzini
Victoria Strapazzini, ++39-721-481-246
Lear
Media: Bert Serre, 248-746-7760
Analysts: Jonathan Peisner, 248-746-1624

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/01