Appell der Lehrlingsstellenleiter nach Erlassung neuer Lehrberufe

Nur durch rasche Aktionen können zusätzliche Lehrplätze gesichert werden

PWK - "Die Einführung neuer Lehrberufe wird sich nur dann auf die Lehrlingsaufnahme 1998 positiv auswirken, wenn sie rechtzeitig - also spätestens im Laufe des Monats April - auch tatsächlich erlassen und verlautbart werden", heißt es in einem gemeinsamen Appell der Lehrlingsstellenleiter in den Wirtschaftskammern an Wirtschafts- und Sozialminister. An die zehn Lehrberufe liegen verordnungsreif vor. Seitens der Sozialpartner sind die erforderlichen Schritte gesetzt und auch einvernehmliche Gutachten verabschiedet worden. Nunmehr wäre es Sache der beiden Ministerien für die Erlassung der Lehrberufe mit Verordnung zu sorgen. ****

Unter den Vorschlägen sind so attraktive Berufe wie Datenverarbeitung/Systemtechniker, Datenverarbeitung/EDV-Kaufmann, Fachmann für Systemgastronomie oder Entsorgungs- und Recyclingfachmann. Lehrberufe, die den Bereich der neuen Techniken und Medien (EDV-Anwendung bzw. -Vertrieb), den Bereich des Umweltschutzes oder aber neu entstehende Formen von Dienstleistungen betreffen. Wenn nun den Betrieben rasch die einschlägigen Informationen gegeben werden können und sich diese daher in ihrer Lehrlingsaufnahme auf diese neuen Berufe einstellen können, kann von allen derzeit vorliegenden verordnungsreifen Vorschlägen eine beachtliche Entlastung des Lehrstellenmarktes erwartet werden. Gerade für den Bereich der Medienwirtschaft geht es auch darum, neue Betriebe für die Lehrlingsausbildung zu interessieren, was ebenfalls Zeit kostet.

Abgesehen von diesen beschlußreifen Vorschlägen, liegt dem Wirtschaftsministerium eine Reihe anderer - derzeit in sozialpartnerschaftlicher Begutachtung stehende - Berufe vor. Die Diskussion um solche Berufe - wie etwa Produktionstechniker (ein Industrieberuf), Mediendesigner oder Medientechniker (Berufe im Bereich der neuen Dienstleistungen) oder aber Lagerist bzw Fitnessbetreuer (Lehrberufe mit kurzer Ausbildungsdauer) sollte rasch durchgeführt und möglichst positiv beendet werden. Diese Berufe werden wahrscheinlich die Lehrlingsaufnahme 1998 nur mehr peripher beeinflussen können, sind aber auf mittlere Sicht wesentlich und für die Weiterentwicklung des Systems der Lehrlingsausbildung notwendig.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Georg Piskaty
Tel: 50105 DW 4073Wirtschaftskammer Österreich

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/EDV-ANWENDUNG BZ