Theaterfest Niederösterreich 1998 - Werbekampagne beginnt

Gespielt wird heuer in 13 Gemeinden

St.Pölten (NLK) - Eine inhaltlich und grafisch hervorragend gestaltete Broschüre gibt Auskunft über das "Theaterfest Niederösterreich 1998". Sie umfaßt 45 Seiten und informiert über das Gesamtprogramm des heurigen Theaterfestes. Herausgegeben wurde die Broschüre wiederum vom "Verein Theaterfest Niederösterreich", der vor einigen Jahren die Agenden vom "NÖ Theatersommer" übernommen hat.

Gespielt wird heuer in 13 Gemeinden von Altenburg bis
Stockerau. Geboten werden alle Sparten des Musik- und
Sprechtheaters von klassischer Weltliteratur über Oper, Operette bis zum Musical und zum Volksstück. Auch heuer wieder liegt die Stärke des Theaterfestes in seiner Vielfalt. Dadurch wird
erreicht, daß jeder Spielort für eine bestimmte Gruppe von Theaterfreunden das richtige Angebot zur Stelle hat. "Das Theaterfest Niederösterreich geht an vielen Spielorten auf das Publikum zu und erreicht damit, daß Theater wieder gefragt wird. Die steigenden Besucherzahlen beweisen das", skizziert der Präsident des Vereines Theaterfest Niederösterreich, Peter Loidolt, die Erfolgslinie.

Höchstes Niveau ist jedenfalls gegeben. Heuer muß die bisherige Festspielgemeinde Perchtoldsdorf eine Pause einlegen. Die Gemeinde kündigte ihren Intendanten, und weil so rasch kein neuer gefunden werden konnte, wurde eine Produktion aus einem anderen Bundesland zugekauft. Da damit die Kriterien des Vereines nicht erfüllt
werden konnten, wird es heuer in Perchtoldsdorf keine zum Theaterfest zählenden Aufführungen geben.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK