Chrylser weist Rekordergebnisse für das 1. Quartal 1998 aus

Auburn Hills, Michigan / USA (ots-PRNewswire) - Chrysler Corporation (NYSE: C) berichtet heute, daß im 1. Quartal ein Rekord-Nettoergebnis sowie eine Rekord-Aktienrendite erzielt werden konnten.

Das Netto-Ergebnis im ersten Quartal 1998 übertraf mit 1,052 Mrd US $ die bisherige Rekordzahl für das erste Quartal von 1,029 Mrd US $, vom Jahr 1997. Der Gewinn vor Steuern im ersten Quartal 1998 betrug 1,672 Mrd US $ im Vergleich zum Vorjahresrekord von 1,704 Mrd US $. Die Brutto- bzw. Netto-Aktienrendite ("basic" und "diluted" EPS, s. unten) betrugen jeweils $ 1,63 und $ 1,60, und waren damit die höchsten Quartals-Aktienrenditen in der Chrysler-Geschichte. Im ersten Quartal 1997 betrugen diese Aktienrenditien $ 1,47 respektive $1,45.

"Wir sind mit unserem Ergebnis im ersten Quartal sehr zufrieden. Die Leistung, die wir im ersten Quartal erbracht haben, ist ein Zeichen unserer Fähigkeit, sowohl auf schwierige Umstände zu reagieren als auch für die weitere Entwicklung des Unternehmens zu sorgen, " so Chrysler-Vorsitzender Rober J. Eaton. "Jedes Mitglied unserer Belegschaft kann auf seine Rolle bei dieser Errungenschaft stolz sein."

"Wir gewinnen weiter an Fahrt, und die Erfolge unserer Bemühungen um Kostensenkung sind ein Grund zur Freude," fügte Eaton hinzu. "Das Vertrauen der Verbraucher in die Marke ist weiterhin groß, und in den USA sieht es so aus, als ob im fünften Jahr hintereinander der Stückabsatz der Branche über dem Niveau von 15 Millionen Mark bleiben wird. Jedoch nimmt der Wettbewerb immer mehr zu und wird härter.

"Unsere Serie von erfolgreichen Produkteinführungen hat sich weiter fortgesetzt. Der Dodge Durango befindet sich jetzt in voller Produktion und die Kunden stehen Schlange. Die neuen 1998’er Dodge Intrepid und Chrysler Concorde werden auch weiterhin vom Markt gut angenommen. In diesem Monat kommt der Start für den ganz neuen 1999’er Chrysler 300M, das weltweite Aushängeschild der Marke, und das Luxus-Modell Chrysler LHS," sagte er.

"Wir sind der Meinung, daß unsere Zielsetzungen richtig sind, sowohl für gute als auch für schlechte Zeiten", stellte Eaton fest. "Das Produkt richtig hinkriegen, die Qualität verbessern und die Kosten im Griff behalten. Macht man diese drei Dinge richtig, dann hat man zufriedene Kunden und zufriedene Aktionäre - und wir haben uns fest vorgenommen, diese Dinge richtig zu machen."

Andere Höhepunkte aus dem ersten Quartal von Chrysler:

- Der Umsatz betrug 16,8 Mrd $, eine Steigerung von 0,7 Mrd $ gegenüber 16,1 Mrd $ vor einem Jahr.

- Der Gewinn betrug 6,3 % vom Umsatz im Vergleich zu 6,4 % vor einem Jahr.

- Weltweite Fabrikauslieferungen von Chrysler lagen bei 825,720 Einheiten, im Vergleich zu 781,239 Einheiten vor einem Jahr.

- Chryslers kombinierter Einzelhandelsverkauf von PKW und LKW (inkl. Firmenwagen) in den USA und Kanada betrug 642,089 Einheiten im Vergleich zu 626,844 Einheiten im vergangenen Jahr.

- Der Marktanteil von Chrysler von PKW und LKW im Einzelhandelsverkauf (inkl. Firmenwagen) in den USA und Kanada betrug 16,4 %, im Vergleich zu 15,6 % vor einem Jahr.

- Außerhalb von Nord-Amerika wurden im Einzelhandel 50,843 Fahrzeuge abgesetzt, eine Reduzierung von 9% im Vergleich zu den 55,607 Fahrzeugen des ersten Quartals 1997.

- Chrysler setzte den Rückkauf von Chrysler-Stammaktien in Höhe von 5,3 Mio. Aktien oder 188 Mio. $ im ersten Quartal fort. Seit der Einführung dieser Stufe des Aufkaufprogramms im November 1997 hat Chrysler 11,8 Mio. Aktien im Wert von 416 Mio $ aufgekauft. Bis einschließlich 31.03.98 hatte das Unternehmen insgesamt 180 Mio. Stammaktien im Wert vom 5,4 Mrd $ im Rahmen des 1995 gestarteten Programms zurückgekauft.

- Chrysler Finance Corporation (CFC) wies einen Rekord-Gewinn vor Steuern von 160 Mio $ im ersten Quartal 1998 aus, im Vergleich zu 141 Mio $ vor einem Jahr, sowie einen Rekord-Nettoverdienst von 108 Mio $ im ersten Quartal, im Vergleich zu 93 Mio $ vor einem Jahr.

1.Quartal'98 1.Quartal'97 4. Quartal '97

Gesamtumsatz (Mrd) $16.8 $16.1 $17.5

Gewinn vor Steuern (Mio) $1,672 $1,704 $1,316

Nettoverdienst (Mio) $1,052 $1,029 $852

Netto-Aktienrendite pro
Aktie (EPS)

Brutto ("basic") $1.63 $1.47* $1.30 Netto ("diluted") $1.60 $1.45* $1.28

Ausgeschüttete Dividende $0.40 $0.40 $0.40 pro Aktie

Fabrikauslieferungen 825,720 781,239 761,933 (weltweit)

Einzelhandelsverkauf -
Einheitenabsatz in den
USA und Kanada
(inkl Firmenwagen) 642,089 626,844 623,107

PKW und LKW Marktanteil,
USA und Kanada zusammen 16.4% 15.6% 15.3%

Durchschnittl. Händler-
Rabatte, USA $1,230 $705 $1,185

Bargeldguthaben und fungible
Effekten, zum Stichtag (Mio)

Ingesamt $8,714 $8,663 $7,848 Branche-bezogen $7,851 $7,624 $7,075

Aktienanzahl als EPS-
Kalkulationsbasis (Mio)

Brutto ("basic") 646.1 697.7* 654.3 Netto ("diluted") 656.3 708.4* 663.3

Anzahl der Aktien im Umlauf
zum Stichtag (Mio) 645.5 687.9 648.4

* Die Angaben für das erste Quartal 1997 sind neu kalkuliert worden in Anpassung an das "Statement of Financial Accounting Standards (SFAS) No. 128 - Earnings per Share." SFAS Nr 128 ersetzte die früheren Begriffe "primary EPS/fully diluted" mit den Neubegriffen "basic EPS/diluted EPS". "Basic EPS" nimmt das Potential für "share dilution" (Beteilung von Minderheitsaktionären) nicht in Betracht und bezieht sich auf die durchschnittliche Anzahl der Aktien im Umlauf. "Diluted EPS" nimmt dieses Potential voll in Kauf. Die Anpassung an diese neue Vorschrift hatte keine erhebliche Auswirkung auf die EPS (Netto-Aktien-Rendite) Beträge von Chrysler.

ots Originaltext: Chrysler Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Für Rückfragen:
Chrysler
P.Y. Rockingham, 248-512-2676
Lori McTavish, 248-512-2666, or
Shareholder Inquiries, 248-512-2951
Web site: http://www.media.chrysler.com/

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE