Prober: NÖ fördert Schneebergbahn mit 22 Millionen Schilling

Neues Konzept soll traditionsreicher Bahn neuen Aufwind bringen

Niederösterreich, 10.4.1998 (NÖI) Bereits im Vorjahr wurden mit der Gründung der NÖ Schneebergbahn GmbH die Weichen für eine gute Zukunft der traditionsreichen Schneebergbahn gestellt. Nunmehr hat sich das Land auch bereiterklärt die Bahn mit 22 Millionen Schilling zu fördern, erklärte LAbg. Sepp Prober.****

Die Schneebergbahn ist bereits jetzt ein großer Tourismus-Magnet. So werden pro Jahr zwischen 120.000 und 130.000 Gäste befördert. Sie wurde dadurch ein sehr wichtiger Faktor im Tourismusangebot des südlichen Niederösterreich. Nunmehr soll die Bahn noch mehr aufgewertet werden. Dafür wurde ein neues Konzept erstellt, das bis zum Jahr 2001 realisiert werden soll. Wichtigste Inhalte dieses Konzeptes sind sowohl Dampfnostalgiefahrten für den Eisenbahnfreund, als auch alternativ dazu der Betrieb von dieselbetriebenen Fahrzeugen für einen schnelleren und bequemeren Transport, so Prober weiter.

Ein derartiger neuer und kundenfreundlicher Betrieb erfordert Investitionen. Das Projekt wird daher vom Land gefördert. Förderungen in der Höhe von 8,8 Millionen Schilling gibt es aber auch noch von der EU, so Prober.

- 2 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI