DIS Dt. Industrie Service: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Offenbach (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Auf der ersten Hauptversammlung
der DIS Deutscher Industrie Service AG äußerte sich Dietrich Paulmann, Vorsitzender des Vorstandes, sehr zufrieden über den überaus erfolgreichen Börsengang: "Es erfüllt uns mit Stolz, daß sich die DIS-Aktie zur erfolgreichsten Neuemission des Jahres 1997 im Amtlichen Handel entwickelt hat. Wir werden alles daran setzen, das Vertrauen und die Wertschätzung, die uns die Aktionäre entgegenbringen, nicht zu enttäuschen."

Im Ausblick auf das Geschäftsjahr 1998 konkretisierte Paulmann die Umsatz- und Ertragsziele des DIS Konzerns: "Wir erwarten einen Umsatzanstieg um rund 25 Prozent auf knapp 260 Mio. DM und streben eine im Vergleich zum Umsatzzuwachs überproportionale Ergebnisverbesserung an."

Zum Tagesordnungspunkt 6, Satzungsänderung, führte Paulmann aus:
"Wir bitten die Hauptversammlung heute, die Satzung wie folgt zu ändern: Die Hauptversammlung ist nur beschlußfähig, wenn mindestens ein Drittel des stimmberechtigten Grundkapitals in der Hauptversammlung vertreten ist.

Dieser für deutsche Aktiengesellschaften ungewöhnliche Passus steht im Zusammenhang mit einem möglichen Listing an der amerikanischen Börse NASDAQ. Da ein großer Teil unserer Aktionäre aus Amerika kommt, ziehen wir ein Listing auch an der NASDAQ in Erwägung. Hierfür muß unsere Satzung jedoch das in Tagesordnungspunkt 6 erwähnte Quorum enthalten.

Aufgrund des geringen täglichen Aktienumsatzes, der erheblichen Kosten und des großen bürokratischen Aufwands haben wir bisher noch keinen konkreten Termin für ein NASDAQ-Listing im Auge. Wir bitten Sie jedoch, uns diese Option mit der Zustimmung zu dem Quorum einzuräumen."

Der Vorstand

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/02