So funktioniert das NETnet-System

Wien (OTS) - Zur gestrigen APA-Berichterstattung über NETnet hält das Unternehmen NETnet folgendes fest:

Das NETnet-System ermöglicht die Nutzung des jeweils bestmöglichen Marktpreises für Auslandstelefonate.

Dies erfolgt auf zweierlei Weise:

1. Das europaweite NETnet-Netz stellt die Verbindung zu den preiswertesten internationalen Netzbetreibern her, beispielsweise Deutsche Telekom, World Com, Telia, Tele 2 und Global One. Bei diesen und anderen Unternehmen kauft NETnet weltweit Telefonzeit preiswert ein und gibt den Preisvorteil an die österreichischen Benützer weiter.

2. Für NETnet-Kunden ist es aber auch möglich, mit dem NETnet-System über die neuen, in Österreich tätigen, alternativen Netzbetreiber zu telefonieren. Diese (zum Beispiel UTA,RSL Com und Cybertron) sind für NETnet-Kunden ohne Vorwahlnummer erreichbar. Die Programmierung erfolgt im NETnet-Router (dem Gerät,das zwischen Telefonanlage und Postnetz geschaltet wird) derart, daß neben dem NETnet-Netz auch andere heimische Anbieter erreicht werden können. Voraussetzung ist in diesem Fall eine Vereinbarung zwischen dem Telefonbenützer und der jeweiligen Gesellschaft. Zwischen NETnet und den genannten österreichischen Netzanbietern besteht keinerlei vertragliche Vereinbarung.

Rückfragen: Christian Vogl, Geschäftsführer der NETnet Telekommunikation GmbH Büropark Donau, Inkustraße 1-7/5/2, A-3400 Klosterneuburg Tel. +43 (02243) 403-11 * Fax +43 (02243) 403-44 Pressebetreuung: Dr. Viktor Bauer Public Relations Aslangasse 91, A-1190 Wien Tel. +43 (01) 320 95 45 * Fax +43 (01) 320 95 45-12

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS