Neuerliche Spitzenresultate der Safilo Gruppe, des Eigentümers von Carrera Optyl

Mailand/Wien (OTS) - Bei steigenden Profiten und steigendem Umsatz plant die Safilo Gruppe ein Aktien-Splitting, eine Erhöhung der Dividenden für die Aktionäre und eine Aktienerwerbsoption für die Mitarbeiter.

1997 erzielte die Safilo Gruppe, die weltweit zu den führenden Unternehmern betreffend die Herstellung und Vermarktung von optischen Fassungen, Sonnen- und Sportbrillen gehört, einen Umsatz von 770 Milliarden italienische Lire gegenüber einem Umsatz von 560 Milliarden im Jahr 1996 (+37,4 %) bei einem um 61% gestiegenen Betriebsergebnis von 86,2 Milliarden Lire.

Der Cashflow stieg um 38% auf 80 Milliarden italienische Lire.

Der Finanzbedarf der Gruppe betrug 263 Milliarden italienische Lire, wobei die Belastung durch finanzielle Abgaben für den Umsatz 1997 2,5% gegenüber 2,6% im Jahr 1996 betrug.

Die konsolidierte Bilanz des von Vittorio Tabachhi geleiteten Unternehmens weist mit 37,7 Milliarden italienischen Lire gegenüber 23,5 Milliarden Lire im Vorjahr eine Steigerung der Nettoprofite von 59% aus.

Der Aufsichtsrat bestätigte den Antrag, bei der kommenden Aktionärsversammlung für 1997 eine Dividendenausschüttung von 500 Lire pro Stammaktie und 530 Lire pro Sparaktie gegenüber 370 Lire bzw. 400 Lire im Jahr 1996 vorzuschlagen. Der Aufsichtsrat nahm weiters einen Antrag an, bei der nächsten außerordentlichen Hauptversammlung folgende Vorschläge vorzubringen:

- Splitting der in Umlauf befindlichen Aktien, die das Gesamtaktienkapital von 20.500.000.000 italienischen Lire bilden:
dies geschieht durch Änderung des Nominalwertes von 1.000 italienischen Lire auf 200 italienischen Lire und eine daraus resultierende Zuteilung von 5 Aktien mit einem Nominalwert von 200 italienischen Lire für jede im Besitz befindliche 1.000-Lire-Aktie.

- Aufstockung des Grundkapitals gemäß Art. 2441 des letzten Unterabschnitts des italienischen Zivilgesetzbuchs, um dadurch Aktien für bestimmte Kategorien von Mitarbeitern in der Gruppe reservieren zu können (Aktienwerbsoption).

Der Vorstandsvorsitzende, Vittorio Tabacchi, zeigte sich sehr zufrieden mit den von der Gruppe erzielten Ergebnissen: "Diese Ergebnisse zeigen, daß unsere Expansions- und Entwicklungspolitik richtig war. Die verbesserte Profitabilität und der gestiegene Marktanteil der Gruppe in den mittel- und hochqualitativen Sektoren der verschiedenen Märkte ist signifikant."

1997 stiegen die verkauften Einheiten sprunghaft auf 14,6 Millionen Stück (+23%), wobei in jedem Markt, in dem die Gruppe tätig ist, ein Anstieg zu verzeichnen war. In diesem Jahr werden die neuen Kollektionen MaxMara, Valentino und Oliver by Valentino in den Handel gebracht. Damit werden die Kollektionen von Christian Dior, Diesel, Burberrys, Ferre, Gucci, Polo Ralph Lauren, Pierre Cardin, Laura Biagotti sowie die Eigenmarken von Safilo um drei weitere Designernamen ergänzt.

Im Sportsektor, in dem sich Safilo vor nun zwei Jahren mit der Übernahme von Carrera Optyl in Österreich und von Smith aus den USA zu engagieren begann, erwartet die Gruppe großartige Ergebnisse von den neuen Sommersportkollektionen.

Die Safilo Aktien, die seit 1987 an der Mailänder Börse notieren, haben sich auch 1997 mit einem Anstieg von 71% hervorragend entwickelt. In den ersten paar Monaten dieses Jahres stiegen die Aktien gleichmäßig mit der Börsenentwicklung: die jüngste Kursangabe zeigt einen weiteren Anstieg um 38%.

Rückfragen & Kontakt:

Carrera Optyl
Mag. Andrea Leitner, Tel.: 072 29/773-3412

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS