Die Halliburton leitet die Katastrophenhilfsmaßnahmen für die Marshall-Inseln

Dallas (ots-PRNewswire) - Brown & Root Services, ein Betriebszweig der Halliburton Company (NYSE: HAL), mobilisiert Menschen und Ausrüstungsmaterial, um die Einwohner der Marshall-Inseln, einem von den USA verwalteten Gebiet im Pazifik, mit portablen Frischwasservorräten zu versorgen. Das Gebiet leidet unter extremer Dürre. Die Inseln wurden kürzlich von Präsident Clinton zum Katastrophengebiet erklärt.

Aufgrund eines von der Federal Emergency Management Agency (FEMA) koordinierten Vertrags wird die Brown & Root Seewasser reinigen und anschließend die verbrauchten Wasservorräte der Inseln Majuro, Kwajalein, und Juluit auffüllen. Die Firma wird Wasserreinigungseinheiten, Betankungsgerät, Wassertanks und LKWs anliefern. Das erste, per Flugzeug transportierte Equipment, wird am Sonntag die Westküste verlassen.

Die Erfahrungen der Brown & Root in der Unterstützung der US-Streitkräfte in Notfallsituationen und bei Katastrophenfällen versetzen uns in die Lage, sofort auf die humanitären Bedürfnisse zu reagieren", sagte Randy Harl, Präsident von Brown & Root Services.

Die Firma hat militärische Unterstützung an Orten wie Somalia, Saudi Arabien, Kuwait, Ruanda, Zaire, Italien, Haiti, Bosnen, Ungarn und Kroatien geleistet.

Die Halliburton ist einer der weltgrößten diversifzierten Energieversorger sowie eine Ingenieurs-, Instandhaltungs- und Baufirma. Die 1919 gegründete Halliburton stellt eine Reihe von Energiedienstleistungen und -produkten, industrielle und maritime Ingenieurstechnik und Baukonstruktionsdienste zur Verfügung.

ots Originaltext: Halliburton Company
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Dirk Vande Beek, Public Relations der Halliburton Company,
Tel. +1-713-676-8097.

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

---------+---------+---------+---------+---------+---------+---------

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/01