Alpenverein-Museum Innsbruck zu Gast in der Shedhalle

Drei Zinnen als Ergänzung zu Über die Berge

St.Pölten (NLK) - Einem neuartigen Ausstellungskonzept zufolge können die Besucher der derzeit (bis 30. August) laufenden Ausstellung "Über die Berge" in der St.Pöltner Shedhalle ihren Blick erweitern: Ergänzend zur Thematik der Hauptausstellung, wird vom 18. April bis 24. Mai das Alpenverein-Museum Innsbruck die Gastausstellung "Die drei Zinnen oder eine kleine Geschichte vom Blick ins Gebirge" zeigen. Die Ausstellung berichtet davon, wie
sich eine bis ins 19. Jahrhundert hinein kaum bekannte Gebirgsansicht zum landwirtschaftlichen Markenzeichen entwickelte. In Ansichtskarten aus fünf Jahrzehnten - von der Jahrhundertwende bis in die fünfziger Jahre - geht die Ausstellung der Frage nach, wie dieser Berg zu einer legendären Sehenswürdigkeit geworden ist. Außerdem wird auch das Buch "Die Bewaffnung des Auges. Die drei Zinnen oder eine kleine Geschichte vom Blick aufs Gebirge",
verfaßt von Anton Holzer, vorgestellt.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Shedhalle, von Mittwoch bis Freitag von 13 bis 18 Uhr, Dienstag von 13 bis 20
Uhr, an Samstagen, Sonn- und Feiertagen von 10 bis 17 Uhr, geöffnet. Führungen finden nach Anmeldung statt (Telefon 02742/200/5011).

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK