Preussag Stahl: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Hannover (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

1. Die Preussag Stahl AG (PSAG)
beabsichtigt, im Zuge der Vorbereitung auf die Börsenplazierung von Aktien an den Wertpapierbörsen Frankfurt und Hannover die in dieser Ad hoc-Mitteilung aufgeführten Daten für Gespräche mit Anlegern und Finanzanalysten zu verwenden. Es handelt sich um konsolidierte Daten für den PSAG-Konzern, so wie sie sich entsprechend den Veränderungen nach der Veräußerung seitens der Preussag AG darstellen. In diesen "Als ob"- Daten sind die Auswirkungen der Herausnahme der US-Handelsgesellschaften, der Einbeziehung der übernommenen Gesellschaften Telcat Multicom GmbH, Telcat Kommunikationstechnik GmbH und Verkehrsbetriebe Peine-Salzgitter GmbH sowie der Übernahme verschiedener betriebsnotwendiger Immobilien berücksichtigt.

Die Vergangenheitsdaten sind so erstellt, als ob der PSAG-Konzern bereits die neue Struktur gehabt hätte. Der Konsolidierung liegen die geprüften Einzel- abschlüsse der einzelnen Jahre zugrunde. Die modifizierten Pro forma-Gruppen- abschlüsse wurden von der C & L Deutsche Revision Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft geprüft.

Die Daten der neuen PSAG-Gruppe unterscheiden sich von den in den Geschäfts- berichten der PSAG veröffentlichten Gruppendaten aufgrund der Veränderung des Konsolidierungskreises nicht unwesentlich. Bewertungs- oder Bilanzierungs- prinzipien sind nicht verändert worden. Insofern gelten die in den Geschäfts- berichten der PSAG gegebenen Erläuterungen grundsätzlich weiter. Auch die Angaben zu außerordentlichen oder periodenfremden Aufwendungen und Erträgen sind im wesentlichen gültig. Die Einzelabschlüsse der PSAG (neu) haben sich gegenüber den in den Geschäftsberichten veröffentlichten Angaben materiell nur minimal (Umgliederungen innerhalb des Umlaufvermögens) verändert; sie sind hier deshalb nicht aufgeführt.

Die modifizierten Jahresabschlüsse des PSAG-Konzerns (neu) für die Geschäfts- jahre 1994/95 bis 1996/97 lauten:

Konsolidierte Bilanzen der Preussag Stahl AG (neu) (in Mio DM)

AKTIVA 30.9.1997 30.9.1996 30.9.1995

Immaterielle
Vermögensgegenstände 15,0 16,2 23,9 Sachanlagen 1580,6 1678,0 1668,2 Finanzanlagen 99,5 103,6 25,7 ANLAGEVERMÖGEN 1695,1 l797,8 1717,8

Vorräte 788,7 768,0 934,8 Forderungen
aus Lieferungen und
Leistungen 859,3 783,3 976,4 Forderungen gegen
verbundene Unternehmen 32,0 21,4 24,8 Übrige Forderungen und
sonstige
Vermögensgegenstände 184,3 203,7 230,2 Schecks, Kassenbestand, Bundesbank- und
Postbankguthaben, Guthaben
bei Kreditinst. 22,1 27,2 25,0 UMLAUFVERMÖGEN 1886,4 1803,6 2191,2

Rechnungsabgrenzungsposten 3,3 1,7 0,7

BILANZSUMME 3584,8 3603,1 3909,7

PASSIVA

Gezeichnetes Kapital 312,0 312,0 312,0 Kapitalrücklage 466,2 466,2 466,2 Gewinnrücklagen 285,6 278,1 271,9 Bilanzgewinn 91,0 60,2 125,7
Anteile anderer
Gesellschafter + 10,6 + 10,5 + 10,5 EIGENKAPITAL 1165,4 1127,0 1186,3

Sonderposten mit
Rücklageanteil 385,6 492,0 599,0

Rückstellungen für
Pensionen und
ähnliche Verpflichtungen 925,6 919,9 914,8
Übrige Rückstellungen 443,9 536,9 583,0 RÜCKSTELLUNGEN l369,5 1456,8 1497,8

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und
Leistungen 310,8 321,4 403,1 Verbindlichkeiten gegenüber
verbundenen Unternehmen 0,7 1,5 3,4
Übrige Verbindlichkeiten 352,6 204,4 220,2 VERBINDLICHKEITEN 664,1 527,3 626,6

Rechnungsabgrenzungsposten 0,2 -- --

BILANZSUMME 3584,8 3603,1 3909,7

Konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnungen der Preussag Stahl AG (neu) (in Mio DM)

1996/97 1995/96 1994/95

Umsatzerlöse 5402,4 5141,3 5995,5 Bestandsveränderungen und andere
aktivierte Eigenleistungen + 1,6 - 74,9 + 134,8 GESAMTLEISTUNG 5404,0 5066,4 6130,3
Sonstige betriebliche
Erträge 295,2 237,0 187,2 Materialaufwand 3590,4 3321,4 3891,8 Personalaufwand 1061,0 1041,2 1157,6 Abschreibungen auf immaterielle
Vermögensgegenstände des Anlage-
vermögens und Sachanlagen 311,2 283,7 286,8 Sonstige betriebliche
Aufwendungen 602,1 626,6 703,2 Beteiligungsergebnis + 3,1 + 7,5 + 3,1 Zinsergebnis + 4,5 + 9,2 + 2,3

Ergebnis der gewöhnlichen Geschäfts-
tätigkeit + 142,1 + 47,2 + 283,5

Steuern 54,4 25,9 29,0

Jahresüberschuß 87,7 21,3 254,5

Gewinnvortrag aus dem Vorjahr 13,4 47,7 --
Auf andere Gesellschafter entfallender
Gewinn - 1,4 - 4,5 - 1,1 Einstellung in Gewinnrücklagen 8,7 4,3 127,7 BILANZGEWINN 91,0 60,2 125,7

2. Für das jeweils 1. Quartal der Geschäftsjahre 1996/97 und 1997/98 werden folgende Eckdaten zur Entwicklung des modifizierten PSAG-Konzerns bekannt- gegeben: 1. Quartal 1. Quartal 1997/98 1996/97

Tt Tt Rohstahlproduktion 1197 1136 Mio DM Mio DM Umsatz l424 1191 dav. Stahlerzeugung 858 718 Handel 740 657 Sonstige 223 148 Innenumsatz - 397 - 332 Gesamtleistung 1450 1224

ERGEBNIS VOR STEUERN 48 - 10

BILANZSUMME 3668 3522

Für das 2. Quartal des Geschäftsjahres wird ein weiter verbessertes Ergebnis erwartet.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI