Sommerspiele Perchtoldsdorf mit Frühbucherbonus

Emilia Galotti von G. E. Lessing auf der Burg

St.Pölten (NLK) - Die Geburt Gotthold Ephraim Lessings jährt
sich 1999 zum 270. Mal. Bereits heuer haben die Perchtoldsdorfer Sommerspiele, sozusagen als Vorgriff auf das Jubiläumsjahr, ihr Programm auf den großen Schriftsteller abgestimmt: Vom 2. bis 26. Juli wird "Emilia Galotti" unter der Regie von Gerd Hagen Seebach gespielt. Erstmals gibt es bei Schlechtwetter alternativ eine szenische Lesung im Perchtoldsdorfer Kulturzentrum.

Die Tragödie um Gewalt und Verführung, Tugend und Tod ist ein bürgerliches Trauerspiel, mit dem die Sommerspiele Perchtoldsdorf an ihrer Tradition der großen Klassiker festhalten. Für die Hauptrollen wurden prominente Schauspieler gewonnen: Alexandra Krismer als Emilia Galotti, Wolfgang Kraßnitzer als Odoardo
Galotti und Peter Scholz als Hettore Gonzaga. Regisseur Seebach
hat große Bühnenerfahrung. Er ist auf den Bühnen Hamburgs, Berlins und Hannovers ebenso zu Hause wie im Schauspielhaus Graz und im Salzburger Landestheater.

Außer der alternativen szenischen Lesung bietet Perchtoldsdorf noch eine andere Neuerung an: Wer bis 31. Mai 1998 bucht, bekommt die Eintrittskarten billiger.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK