Operetten-Nachwuchs im Rampenlicht

Nico Dostal-Wettbewerb erstmals in St.Pölten

St.Pölten (NLK) - Er gilt weltweit als einer der
bedeutendsten, wenn nicht der bedeutendste Wettbewerb in der Kunstgattung Operette: Der von der "Internationalen Kunstförderung Nico Dostal" durchgeführte Operettennachwuchssänger-Wettbewerb findet heuer im September erstmals in St.Pölten im Theater der Landeshauptstadt statt. Er wird bereits zum 14. Mal
ausgeschrieben, Schauplatz war bisher das Belvedere-Schlößl in Stockerau. Viele der bisherigen Preisträger haben im In- und Ausland große Karrieren gemacht, wie etwa Luzia Nistler und
Martina Serafin.

Anmeldeschluß für den Wettbewerb ist der 26. Juni. Die Vorentscheidung geht im Theater der Landeshauptstadt am 18. September um 14.30 Uhr über die Bühne. Eine Jury unter dem Vorsitz von Kammersängerin Ilonká Szép wählt die 12 Finalistinnen und Finalisten aus, die dann am Samstag, 19. September, um 18 Uhr antreten werden. Auf die Hauptgewinner wartet neben den
Geldpreisen, die von der Familie Dostal gestiftet wurden, ein Preisträgerkonzert in Niederösterreich, das von der Kulturabteilung beim Amt der NÖ Landesregierung gesponsert wird.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK