BGI AG: Umsatz wächst zweistellig

Kassel (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die im Umweltmanagement tätige BGI
AG konnte im vergangenen Jahr den Umsatz um rund 10% auf DM 23,087 Mio. steigern. Dies geht aus den vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 1997 hervor. Damit stieg der Umsatz erneut zweistellig. Das Ergebnis nach DVFA verringerte sich von DM 2,439 Mio. in 1996 auf DM 2,196 Mio. Dies entspricht einem DVFA-Ergebnis von DM 2,74 pro Aktie (1996: DM 3,05).

"Trotz der schleppenden Binnenkonjunktur und der einschneidenden Sparmaßnahmen bei öffentlichen und privaten Auftraggebern konnten wir den Umsatz steigern und die Marktführerschaft in unserem Kerngeschäft ausbauen", so Joachim Altpeter, Sprecher des Vorstands. "Unsere ehrgeizigen Umsatz- und Ertragsziele konnten wir jedoch nicht in vollem Umfang erreichen. Eine Reihe von Faktoren haben dazu beigetragen." Der Hauptversammlung am 2. Juli diesen Jahres werde man die Ausschüttung einer Dividende von DM 1,80 pro Aktie vorschlagen. Bezogen auf den Aktienkurs vom 1.4.98 (DM 61,50) entspricht dies einer Dividendenrendite - einschließlich Steuergutschrift - von 4,18%.

Für das laufende Geschäftsjahr zeigt sich die BGI AG optimistisch. "Wir bauen zügig neue, vielversprechende GeschäftsfeIder auf und wollen ins europäische Ausland expandieren. Zur Zeit führen wir in Deutschland und in Polen Gespräche mit Unternehmen, die erfolgreich im Umweltbereich tätig sind und an denen wir uns beteiligen wollen." Es sei der BGI AG gelungen, in den vergangenen 6 Monaten wichtige Neukunden zu akquirieren." Ebenso wie die Informations- und Biotechnologie zählt der Umweltbereich zu den Zukunftsmärkten", so Altpeter. "Die hervorragenden Wachstumschancen, die der Umweltmarkt bietet, werden wir auch in Zukunft gezielt nutzen."

Für das Geschäftsjahr 1997 hatte die BGI AG einen höhere Umsatz und ein höheres Ergebnis erwartet. "Einige unserer Niederlassungen haben sich nicht wie erwartet entwickelt", so Joachim Altpeter. "Das Iiegt hauptsächlich daran, das Umsätze und Aufträge, mit denen wir für 1997 gerechnet hatten, erst dieses Jahr realisiert werden. Hinzu kommt, daß das traditionell gute 4. Quartal sich eher durchschnittlich entwickelt hat." Durch den Aufbau neuer Geschäftsfelder lagen die Personalkosten gleichzeitig höher als geplant. "Wir haben im vergangenen Jahr kräftig in qualifiziertes Personal investiert", so Altpeter. "Unser wichtigster Erfolgsfaktor sind unsere Mitarbeiter. Die Personalinvestitionen für den Aufbau neuer Geschäftsfelder werden daher nach einer gewissen Anlaufphase Früchte tragen."

Die BGI AG ist das einzige börsennotierte Unternehmen im Bereich Umweltmanagement. Die Gesellschaft wurde 1990 gegründet, ist bundesweit tätig und Marktführer bei der Analyse und Entsorgung von Altlasten in der Mineralindustrie. Die Umweltdienstleistungen werden in vier Geschäftsfeldern angeboten: Altlasten und Flächenrecycling (Kerngeschäft), Umweltanalytik und Umwelttechnik, Betrieblicher Umweltschutz sowie Ingenieurwesen und Geotechnik. Die Aktien der BGI werden seit dem 15. August 1997 im Stuttgarter Freiverkehr notiert (Wertpapierkennummer 520 300).

lhr Ansprechpartner bei Rückfragen:

Joachim Altpeter Sprecher des Vorstands Im Druseltal 11 34131 Kassel Handy: 0172.2158552 Tel.: 0561.938770 Fax: 0561.312451 e-Mail:
BGI.Altpeter@t-online.de

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/12