Die Versammlung INTELSAT-Beteiligten hat einstimmig der Gründung einer Ablegerfirma, der New Skies Satellites, N.V., zugestimmt

Salvador, Brasilien (ots-PRNewswire) - Das 22. Treffen der
INTELSAT- Beteiligten, die sich in einem historischen Akt am 30. und 31. März einfanden, haben einstimmig die Gründung einer Ablegerfirma, die vorläufig als New Skies Satellites, N.V. bezeichnet wird, beschlossen. Es wird eine komplette und klare strukturelle Trennung zwischen der New Skies und INTELSAT geben. Die New Skies wird den Aufsichtsbehörden in den jeweiligen Ländern, in denen sie ihren Betrieb aufnimmt, unterstellt sein und wird keinerlei Privilegien oder Immunität genießen. Der Hauptfirmensitz wird in den Niederlanden sein.

Die folgenden Satelliten werden von der INTELSAT an die New Skies übertragen:

Satellit: Position im Orbit:
INTELSAT 513 183 Grad Ost
INTELSAT 703 57 Grad Ost
INTELSAT 803 338,5 Grad Ost
INTELSAT 806 319,5 Grad Ost
INTELSAT K 338,5 Grad Ost
K-TV 95 Grad Ost

Darüber hinaus werden die Registrierungen der INTELSAT Ka-Bandfrequenz in Zusammenhang mit den 95 Grad Ost- und 319,5 Grad Ost-Positionen im Orbit auf die New Skies übertragen.

Die spezifischen Details bezüglich der Gründung der New Skies sind folgende:

* Der Besitzanteil der INTELSAT an der New Skies wird 10 Prozent betragen und von einem nicht stimmberechtigten Trust gehalten;

* Der maximale Anteil individueller Investorenbesitzanteile an der New Skies wird zunächst auf 17 Prozent festgesetzt;

* Der zunächst festgelegte Aktieninhaber-Anteil an der New Skies wird über einen längeren Zeitraum hinweg durch eine IPO (Initial Public Offering=erste öffentliche Zeichnungsofferte) verwässert werden;

* Bedeutsame und effektive Sicherheitsmaßnahmen wurden ebenfalls ergriffen, um einen fairen Wettbewerb, und um einen nichtdiskriminierenden Marktzugang zu gewähren legte die Versammlung folgende Maßnahmen in einer Erklärung fest:

Die Versammlung der Beteiligten bestätigt mit der Bekanntgabe ihrer Entscheidung ihre grundlegende Absicht, sicherzustellen, daß die New Skies auf einer Ebene mit ihren Mitbewerbern operieren wird. Die Versammlung hat daher den festen Entschluß gefaßt, dafür zu sorgen, daß alle Satellitenserviceanbieter in Einklang mit den nationalen Gesetzen und internationalen Auflagen eine faire und nicht diskrimierende Behandlung auf ihren Märkten erhalten.

In Zusammenhang mit der Bekanntgabe der Entscheidung der Versammlung ließ der INTELSAT Director General und Chief Executive Officer, Irv Goldstein, verlauten: "Diese historische Entscheidung beweist, daß die 142 Mitgliednationen der INTELSAT eine fundamentale Veränderung zum Positiven bewirken können und dies in einer Weise, die eine neue Satellitenkommunikationsfirma in einem fairen Wettbewerbsumfeld schafft."

"Und es ist wichtig, daran zu denken, daß die Gründung der New Skies der erste Schritt in der ultimativen und vollständigen Kommerzialisierung der INTELSAT ist", fügte er hinzu.

NM Rothschild and Sons, Ltd. und Goldman Sachs sind die Finanzberater in diesem Prozeß.

Die INTELSAT besitzt und betreibt ein globales Satellitenkommunikationssystem. Mit Einnahmen von mehr als 960 Mio. US Dollar bietet das INTELSAT System Voicebox-/Daten- und Videodienste in mehr als 200 Ländern und Gebieten via Satellit.

ots Originaltext: INTELSAT
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Tony Trujillo von INTELSAT, tony.trujillo@intelsat.int,
Tel. +55-71-331-0517, Salvador, Brasilien

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/08