Egerer: 110 Millionen Schilling für NÖ Familienhilfe

Niederösterreich, 31.3.1998 (NÖI) Niederösterreich geht bei der Familienhilfe eigene Wege. Nachdem beim letzten Sparpaket durch
die Kürzung des Karenzgeldes vor allem Familien getroffen wurden, hat das Land Niederösterreich einen sehr wichtigen Schritt
gesetzt: In Niederösterreich bekommen Familien ab dem 18. Monat
des Kindes Familienhilfe. Für das Jahr 1998 sind dafür 110 Millionen Schilling vorgesehen, erklärte Labg. Maria-Luise Egerer.****

Egerer wies in diesem Zusammenhang darauf hin, daß die NÖ Familienhilfe ein Finanzzuschuß des Landes Niederösterreich für Mütter, die ihre Kinder bis zum dritten Lebensjahr selbst zu Hause betreuen und keinen Beruf ausüben, ist. Die Familienhilfe wird sozial gestaffelt und nach dem Familiennettoeinkommen berechnet
und beträgt zwischen 1000 und 3500 Schilling. "Diese Förderung ist einzigartig in Österreich und eine große Hilfe für unsere Familien", freut sich Egerer.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI