Ostereier-Ausstellung im Volkskundemuseum Mödling

Raritäten aus der ganzen Welt zu sehen

St.Pölten (NLK) - Ostern ist auch die Zeit der Kultur- und Brauchtumspflege. Ein besonderes Erlebnis verspricht am kommenden Wochenende eine Ausstellung von Ostereiern im Volkskundemuseum Mödling zu werden. Gezeigt werden über 500 Ostereier mit kunstvoller Bemalung und Verzierung aus der Türkei, Mexiko, China, Kenya und vielen anderen Ländern, die das Mödlinger Ehepaar Ilming seit über 30 Jahren gesammelt hat. Um nur einige Kostproben zu nennen: Da gibt es Ikonen-Eier aus Rußland, Perl-Eier aus Rumänien und Hochzeits-Eier aus Malaysia ebenso zu sehen wie Alt-Wiener Seideneier, Guck-Eier aus Zucker oder mit Hufeisen "beschlagene Eier", eine alte Tradition der Schmiedegesellen in Ungarn. Zu den besonderen Raritäten gehören auch ein transparentes Email-Ei aus China sowie Gold-Eier, die ein traditionelles Geschenk der Wiener Vergolder sind und von Heinz Ilming, einen ehemaliger Restaurator und Vergolder, selbst gestaltet wurden. Neben den Eiern wird auch eine Ilming-Osterkartensammlung gezeigt.

Die Ausstellung ist am kommenden Samstag und Sonntag von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr im Volkskundemuseum Mödling in der Klostergasse 16 zu sehen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK