Leonberg. Bauspark.: Leonberger Bausparkasse AG erstmals mit Konzernabschluß nach IAS Umstellung des Aktienkapitals auf Inhaber- und Stückaktien

Leonberg (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die Leonberger Bausparkasse AG
veröffentlicht für das Geschäftsjahr 1997 erstmals einen Konzernabschluß nach den International Accounting Standards (IAS). Danach verfügt die Leonberger Bausparkasse im Konzern über ein Eigenkapital von 575,1 Mio. DM und eine Eigenkapitalquote von 7 % der Bilanzsumme. Würde die Leonberger - so wie die meisten anderen Bausparkassen - die Abschlußgebühren nicht passivieren, läge das Eigenkapital sogar bei 705 Mio. DM und die Eigenkapitalquote bei 8,6 %.

Der am 20. Mai 1998 stattfindenden Hauptversammlung wird vorgeschlagen, die Namensaktien der Leonberger Bausparkasse AG auf Inhaberaktien und zugleich sämtliche Inhaberaktien auf Stückaktien umzustellen. Jede Stückaktie ist am Grundkapital der Gesellschaft im gleichen Umfang beteiligt. Der rechnerisch auf die einzelne Aktie entfallende anteilige Betrag des Grundkapitals beträgt 5 DM.

Der Hauptversammlung wird ferner vorgeschlagen, den Bilanzgewinn von 15,3 Mio. DM voll an die Aktionäre auszuschütten. Dieser Vorschlag bedeutet eine Erhöhung der Dividende für das Geschäftsjahr 1997 auf 9 DM je 50 DM-Aktie gegenüber 8,50 DM für das Geschäftsjahr 1996.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/13