Erfolgreiche Initiative der Wiener Liberalen für eine Gehörlosenambulanz!

Smoliner: "Gehörlose überzeugen Stadtregierung von der Notwendigkeit spezifischer medizinischer Betreuung"

Wien (OTS) "Die Initiative des Liberalen Forums zur Schaffung einer Gehörlosenambulanz in Wien ist erfolgreich", sagte heute Marco Smoliner, Gemeinderat des Liberalen Forums in Wien.

Nach einem Besuch in der Gehörlosenambulanz der Barmherzigen Brüder in Linz und nach zahlreichen Bemühungen mit Gehörlosen, gemeinsam die Sozialstadträtin Laska von der Notwendigkeit einer solchen Einrichtung zu überzeugen, kam es auf Ersuchen der Liberalen am Montag zu einer ersten Sitzung mit dem Gesundheitsstadtrat Dr. Sepp Rieder. "Die von uns beigezogenen gehörlosen ExpertInnen haben den Gesundheitsstadtrat Dr. Rieder von der Notwendigkeit einer eigenen Betreuungseinrichtung in Wien überzeugt. Rieder hat sich positiv zur Schaffung einer Gehörlosenambulanz geäußert,"so Smoliner. Auch der Wiener Patientenanwalt Prof. Pickl habe sich nach Gesprächen mit gehörlosen Menschen aktiv bei Rieder dafür eingesetzt, sagte der Liberale.

Seit mehreren Jahren besteht am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Linz eine solche Ambulanz. Bis 1994 waren dort auch gehörlose PatientInnen aus Wien behandelt worden. Das Sozialressort der Stadt Wien unter der Vizebürgermeisterin und Sozialstadträtin Laska weigerte sich aber vehement, die über die Behandlungskosten hinausgehenden Mehrkosten für die Betreuung gehörloser PatientInnen zu übernehmen. Daher wurden Wiener PatientInnen in Linz nicht mehr behandelt. Nach wie vor pendeln jedoch gehörlose PatientInnen aus Niederösterreich, Oberösterreich und Salzburg zu dieser in Österreich einzigartigen Gehörlosenambulanz in Linz, die vor allem die Kommunikationsbarriere zwischen PatientInnen und medizinischem Personal überwindet. Ein Großteil des Personals beherrscht die Gebärdensprache.

"Nach Linzer Muster soll auch in Wien eine Betreuungseinrichtung geschaffen werden", sagte Smoliner. In weiteren Verhandlungen soll geklärt werden, bei welchem Rechtsträger die Gehörlosenambulanz eingerichtet wird. "Die Präferenz der betroffenen PatienInnen liegt bei den Barmherzigen Brüdern. Sie haben die Linzer Erfahrungen, liegen zentral und genießen das Vertrauen der gehörlosen PatientInnen. Außerdem hat der Leiter der Linzer Ambulanz OA Dr. Fellinger angeboten, beim Aufbau dieser Einrichtung in Wien zu helfen", so Smoliner.

Trotzdem sei es notwendig, daß sich auch die Sozialstadträtin Laska ebenso wie der Gesundheitsstadtrat Rieder zu dem Projekt bekennen, meinte Smoliner: "Letztlich muß Sie das Geld für die Betreuung aufwenden."

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000-81563

Liberales Forum - Landtagsklub Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW