Wettbewerb Spiel-T-Räume 1998

Eine Initiative von Spiellandschaft, Familienreferat und LAK

St.Pölten (NLK) - Auch 1998 schreibt die "Spiellandschaft NÖ"
auf Initiative des NÖ Familienreferates und in Zusammenarbeit mit der NÖ Landesakademie wieder einen Wettbewerb "Spiel-T-Räume" für neuartige und alternative Spielraum-Projekte in Niederösterreich aus. Bewerben können sich auch heuer wieder sowohl private Initiativen als auch Gemeinden oder andere öffentliche Stellen,
die Kindermitbeteiligung und eine bedürfnisgerechte Gestaltung ihres Spielplatzes oder -raumes in den Blickpunkt stellen wollen.

Kriterium für eine erfolgreiche Teilnahme ist, daß Kinder das Projekt gemeinsam mit Erwachsenen planen und die Finanzierung
soweit gesichert ist, daß mit einem Teil der Umsetzung sofort begonnen werden kann. Des weiteren sollte das oberste Ziel die Rückgewinnung oder Bespielung von nicht alltäglichem Spielraum sein und das Projekt selbst keine bloß einmalige Aktion
darstellen. Eingereicht werden können Projekte im Planungsstadium ebenso wie bereits durchgeführte oder fertiggestellte.

Als "Spiel-T-Raum"-Preis 1998 wird für geplante Projekte die Durchführung einer Planungswerkstatt "Die Spielforscher sind los" und eine Unterstützung durch die Bau-werkstatt "Vom Traum zum
Raum" ausgeschrieben. Für bereits umgesetzte Projekte winken Gestaltungs- und Belebungsaktionen unter Mitbeteiligung von "SpielpartnerInnen".

Wer ein Herz dafür hat, Unbespieltes bespielbar zu machen, ungewöhnliche Spielorte zu beleben, Kindern mehr Spielraum zur Verfügung zu stellen oder zurückzugewinnen, gemeinsam mit Kindern Spielraum zu erschließen, ohne ihn zu verbauen, und Kindern die Möglichkeit zu geben, an Entscheidungen über ihren Spielraum mitzuwirken, hat noch bis 30. April Zeit, die Projektbeschreibung
an die "Spiellandschaft NÖ", 1140 Wien, Penzinger Straße 37/4/16, Telefon 01/8943870, Fax 01/8940439, zu schicken. Die Auswahl der Gewinner erfolgt durch eine unabhängige Jury und wird im Rahmen
des "SpielpartnerInnen-Treffens" im Juni 1998 bekanntgegeben.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK