Egerer: Müllverbrennung ist die ökologisch und ökonomisch sinnvollste Variante

Grüne Umwelt-Saurier sollten sich einmal informieren

Niederösterreich, 27.3.1998 (NÖI) Es wäre sehr erfreulich, wenn sich auch einmal die Grünen umweltrelevante Studien zu Gemüte führen würden. So geht nämlich aus diversesten Studien eindeutig hervor, daß die Müllverbrennung die ökonomisch und ökologisch sinnvollste Möglichkeit ist, Restmüll zu entsorgen. Es besteht also keinerlei Grund seitens des Landes, diese Expertenmeinungen anzuzweifeln und eine Trendumkehr vorzunehmen, stellte heute LAbg. Maria Luise Egerer klar.****

Wie Frau Weinzinger Transportkosten in St. Pölten einsparen will, wenn die St. Pöltner, Wiener Müll entsorgen wollen, muß sie uns auch erst einmal erklären. "Es wäre angebracht, wenn sich die grünen Umwelt-Dinosaurier auch endlich einmal aufgeschlossen zu modernen Wegen der Abfallentsorgung, zeigen würden. Ein bißchen Studium der Materie würde da sicherlich helfen. Das Informationsdefizit dürfte nämlich bei den Grünen noch sehr groß sein", betonte Egerer.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI