Steinmayr bleibt Bundesgremialvorsteher der Versicherungsmakler

Beschwerde zurückgewiesen

Wien (PWK) - Wolfgang Steinmayr, Bundesgremialvorsteher der Versicherungsmakler, wurde in seinem Amt bestätigt: Der Verwaltungsgerichtshof hat eine Beschwerde aus FP-nahen Kreisen als unzulässig zurückgewiesen. Die Beschwerde hatte sich wegen rechtlicher Meinungsverschiedenheiten gegen die Wahl Steinmayrs zum Vorsteher gerichtet. ****

Nachdem diese Querelen nun beseitigt sind, will Steinmayr verstärkt über die Leistungen der heimischen Versicherungsmakler informieren und eine Imagekampagne starten. Rund 25 Prozent des Gesamtprämienaufkommens der Versicherungen (1997: ca. 135 Mrd Schilling) - das sind rund 35 Mrd Schilling - laufen in Österreich über die Vermittlung der Versicherungsmakler. Die ca. 3.000 österreichischen Makler gewinnen jährlich Marktanteile dazu und engagieren sich auch verstärkt im benachbarten Ausland, in Deutschland, Italien und in der Schweiz.
(Schluß) ebk

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK