Sixt AG: Ergebnisse des Gesamtkonzerns Sixt AG

Pullach (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Jahresüberschuß verdoppelt 1997
konnte das Rekordergebnis des Vorjahres deutlich übertroffen werden. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit wuchs gegenüber dem Vorjahr um 63% auf die neue Rekordmarke von 75,4 Mio. DM. Der Jahresüberschuß nach Steuern verdoppelte sich auf 36,9 Mio. DM.

Umsatzplus von 39 % Der Umsatz der Sixt Gesellschaften verzeichnete auch im Geschäftsjahr 1997 herausragende Zuwachsraten.

Operative Umsätze in Mio. DM 1997 1996 % z.VJ.
Sixt GmbH & Co
Autovermietung KG
Vermietung 1.011 753 + 34 Fahrzeugverkauf 1.727 1.240 + 39
Sixt Leasing AG 229 161 + 43

Der Sixt Konzern im Überblick
1997 1996
Konzernumsatz in Mio. DM 2.939,39 2113,15
Ergebnis der gewöhnl.
Geschäftstätigkeit in Mio. DM 75,4 46,3
DVFA/Aktie in DM 6,10 3,54 (1) Umsatzrendite in % 6,6 5,5
(EGT bez. auf Umsatz aus
Vermietung und Leasing)
1) inkl. Gratisaktien, vor Kapitalerhöhung

Expansion nach Frankreich und England

Mit der klaren strategischen Ausrichtung auf Europa hat Sixt eine zukunftsorientierte Entscheidung getroffen. Die Geschäftstätigkeit aus dem im März 1997 geschlossenen Joint- Venture mit Eurorent in Frankreich hat sich sehr erfreulich entwickelt. Der Umsatz betrug im Rumpfgeschäftsjahr über 30 Mio. DM. Seit Oktober 1997 zählt Großbritannien zu den Sixt- Absatzmärkten. Kernstück dieser Expansion, die durch den Kauf des englischen Autovermieters European Car Rental eingeleitet wurde, ist der Londoner Flughafen Heathrow, an dem Sixt seit 1. November 1997 an allen vier Terminals vertreten ist.

Investitionsvolumen auf knapp 3 Mrd. DM gestiegen

1997 wurde mehr als je zuvor in den Fuhrpark investiert. Das Volumen erreichte eine Rekordhöhe von ca. 3 Mrd. DM (1996: 1,9 Mrd. DM). Es wurden rund 102.000 (1996 ca. 64.000) Fahrzeuge, der Hersteller Mercedes-Benz, Opel, VW/Audi, BMW, Renault, Saab, Ford, Nissan, lveco, Rover, Fiat u.a. beschafft.

Ergebnisse der einzelnen Geschäftsbereiche Autovermietung plus 34 %

Der Umsatz aus dem Vermietgeschäft erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 34% auf 1.011 Mio. DM. Seit 1986 hat Sixt seinen Gesamtmarktanteil von 4% auf 29% (1996: 24%) gesteigert und damit als Marktführer den Abstand zu den Mitbewerbern erheblich vergrößert. Der Marktanteil an den Flughäfen in Deutschland, den wichtigsten Points of Sales, konnte in 1997 auf 40 % (Vorjahr: 36 %) gesteigert werden.

Ausdehnung des Stationsnetzes in Europa

In Deutschland wurde die Zahl der Stationen von 301 auf 326 erhöht. Verdoppelung der Standorte in Österreich (12 Stationen).

Mit der Eröffnung der Vermietstation am Genfer Flughafen und des Stadtbüros in Zürich verfügt Sixt über 7 Vermietstationen in der Schweiz. Aus dem Joint Venture mit Eurorent und durch die Eröffnung eigener Stationen z.B. an den Flughäfen Nizza und Toulon erhöhte sich die Anzahl auf 100 Vermietstationen. In England wurde die Anzahl der Stationen seit Beginn der Aktivitäten von 8 auf 13 gesteigert.

Fahrzeughandel weiter ausgebaut

Sixt Autoland, Deutschlands größter Gebrauchtwagenhändler, konnte seinen Umsatz um 39% auf 1,73 Mrd. DM steigern.

42,7 % Zuwachs in der Sixt Leasing AG

Die Gesamtleistung der Sixt Leasing AG erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 42,7% auf 230,3 Mio. DM bei einem Bestand an Leasingverträgen in Höhe von ca. 20.000 (Vorjahr: 11.800). Der Ertrag vor Steuern wurde auf 5,2 Mio. DM (+43,7% gegenüber dem Vorjahr) gesteigert.

Die Sixt Leasing AG konzentriert sich weiterhin auf FulI-Service-Leasing und Fuhrparkmanagement-Konzeptionen.

Die Dienstleistungspalette umfaßt auch das Fuhrparkmanagement kundeneigener Fahrzeugflotten und fremdgeleaster Fahrzeuge. Fuhrparkmanagement-Implant-Konzepte, die in den Geschäftsräumen des Kunden mit Sixt Leasing-Mitarbeitern umgesetzt werden, ermöglichen die Realisierung kundenspezifischer Anforderungen beim Outsourcing.

Ausblick auf das Geschäftsjahr 1998 Weiterhin steigende Umsatz-und Ertragsentwicklung

Auch für 1998 erwartet der Vorstand, sofern keine unvorhergesehenen Ereignisse eintreten, einen deutlich steigenden Umsatz in allen Geschäftsbereichen sowie einen entsprechenden Anstieg des Konzernergebnisses aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit.

Zukünftiges Wachstum abgesichert

Sixt expandiert weiter in Europa

Am 1.1.98 wurde die erste Station am Flughafen Amsterdam Schiphol in den Niederlanden eröffnet. Durch den Abschluß eines Franchisevertrages ist Sixt ab April 98 auch in Italien mit über 90 Stationen präsent. Ab April 98 ist Sixt, ebenfalls durch den Abschluß eines Franchisevertrages, in Irland mit 26 Vermietstationen vertreten, darunter auch an den Flughäfen Dublin, Cork und Shannon.

Höhere Dividende und Bonus erwartet

Durch die Ausgabe von Gratisaktien und die durchgeführte Kapitalerhöhung vergrößerte sich in 1997 die Zahl der Aktien von 4.327.950 auf 7.380.000.

Trotz des erheblich gestiegenen Aktienvolumens wird der Vorstand angesichts des guten Konzernergebnisses, der Hauptversammlung eine höhere Dividende sowie die Ausschüttung eines Bonus vorschlagen.

Das bedeutet für die - Stammaktie eine Dividende von DM 1,80 + DM 0,40 Bonus - Vorzugsaktie eine Dividende von DM 1,90 + DM 0,40 Bonus

Daraus resultiert eine Verdoppelung des Ausschüttungsvolumens von 7,7 Mio. DM im Vorjahr auf 16,4 Mio. DM im laufenden Geschäftsjahr.

Der Vorstand Pullach, im März 1998

Sixt Aktiengesellschaft Dr.-Carl-von-Linde-Straße 2 82049 Pullach Telefon 089/74444 - 260 Telefax 089/74444 - 282

Ende der Mitteilung --------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI