Blochberger: NÖ-Tiergesundheitsdienst zählt über 3.000 Mitglieder

Niederösterreich, 26.3.98 (NÖI) Bereits mehr als 3.000 Bauern und an die 200 Tierärzte sind nach Angaben von Landesrat Franz Blochberger bereits Mitglieder des 1996 ins Leben gerufenen NÖ-Tiergesundheitsdienstes. Der Tiergesundheitsdienst hat sich u.a.
die Verbesserung der Tiergesundheit durch Maßnahmen der Krankheitsvorbeugung, die Prophylaxe und Bekämfpung von Infektionskrankheiten, die nicht durch Tierseuchengesetze geregelt sind, die Verbesserung der Qualität tierischer Lebensmittel sowie die Erhöhung der Produktivität in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung zum Ziel gesetzt.****

Blochberger weist darauf hin, daß vor allem das in Österreich erstmals gezielt durchgeführte BVD-Bekämpfungs- und Überwachungsprogramm für Rinderbestände sowie das Mykoplasmen-Schutzimpfungsprogramm in der organisierten Ferkel- und Schweineproduktion den niederösterreichischen Bauern einen Wettbewerbsvorteil sichert. "Obwohl die Mitgliedschaft beim NÖ-Tiergesundheitsdienst freiwillig ist und sich daraus für die Mitglieder finanzielle und organisatorische Verpflichtungen
ergeben, hat der Tiergesundheitsdienst erfreulicherweise bei
Bauern und Tierärzten eine hohe Akzeptanz", so Blochberger.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/01