Schattenwirtschaft ruiniert ehrliche Unternehmer!

FWVÖ unterstützt Initiative der Sozialministerin

Wien (OTS) - Volle Unterstützung für jegliche Aktion zur Bekämpfung von Pfusch, Schwarzarbeit und Schwarzunternehmertum kündigte die Bundessektion Gewerbe und Handwerk im Freien Wirtschaftsverband Österreich (FWVÖ) am Mittwoch an. Zu den Vorschlägen von Sozialministerin Hostasch seien allerdings ergänzende Begleitmaßnahmen notwendig, die sicherstellen, daß ein neues Kontrollsystem auch tatsächlich effizient arbeiten kann.

Die - in dieser Tragweite - vielleicht überraschende positive Haltung zur Pfuscherbekämpfung begründet der FWVÖ mit einer konsequenten Interpretation des Schwarzarbeiterbegriffes. Danach ist der klassische Pfuscher jener "Unternehmer", der gleich in 3 Fällen gegen geltendes Recht verstößt: Er ist erstens ohne Gewerbeberechtigung tätig, zahlt zweitens weder Umsatz-, Gewinn- noch Einkommenssteuer und leistet drittens keine Beiträge an das Sozialsystem, weil er ohne sozialversicherungsrechtliche Anmeldung beschäftigt oder beschäftigt wird.

Damit ist klar, daß die Pfuscher nicht nur den geschäftlichen Wettbewerb der ehrlichen Unternehmer aufgrund ungleicher Startbedingungen ruinieren, sondern darüber hinaus auch das wirtschaftliche und soziale Selbstverwaltungssystem der Selbständigen massiv schädigen.

Entscheidend für eine effiziente Bekämpfung der Schwarzarbeit erscheint der FWVÖ-Bundessektion Gewerbe und Handwerk die absolute strafrechtliche Gleichbehandlung von privaten und Firmen-Auftraggebern. Die angedrohten Strafausmaße sollen sich in einem vergleichbaren Rahmen bewegen.

Zur Gewährleistung einer flächendeckenden Kontrolle fordert der FWVÖ schließlich die Einrichtung einer "Anti-Pfusch-Hotline", über die jeder - im Verdachtsfall - den Kontroll-Einsatz der im Hostasch-Vorschlag angekündigten schnellen Eingreiftruppe anfordern kann.

Komm.-Rat Erich Fach
BS Gewerbe und Handwerk
Vorsitzender

Komm.-Rat Ernst Graft
BS Gewerbe und Handwerk
Vorsitzender-Stellvertreter

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/50121-26

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FWV/OTS