Gansch: Einem verzögert Umspurung der Bahnlinie Wieselburg-Gresten und Ausbau der S2

Niederösterreich, 25.3.1998 (NÖI) Das Land Niederösterreich hat bereits vor längerer Zeit alle Weichen für die Umspurung der Bahnlinie von Wieselburg nach Gresten und den Ausbau der S2 von
Wien nach Laa/Thaya gestellt. So gibt es einen fix und fertigen Infrastrukturausbauvertrag für diese beiden wichtigen Nahverkehrsprojekte. Niederösterreich wird 30 Millionen für die Umspurung bezahlen und 20% der Kosten für den Ausbau der S2 übernehmen. Verkehrsminister Einem hat dieses Projekt aber bisher verzögert, indem er seine Unterschrift verweigert, stellte LAbg. Leopold Gansch mit Bedauern fest.****

Gansch forderte den Verkehrsminister in diesem Zusammenhang auf, den Vertrag so rasch, als möglich aus seiner Schublade zu ziehen und zu unterschreiben. Es geht hier um tausende Pendler in der Region, die eine Verbesserung der Nahverkehrs-Infrastruktur
fordern. "Es wäre viel eher angebracht, das Geld, das Einem offensichtlich noch immer für den Semmering-Bahntunnel reserviert, in derartig wichtige Nahverkehrsprojekte zu stecken."

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI