Sacher: Mehrheit der Bevölkerung steht hinter Verkehrslösung Bahnhofplatz Krems

"Kulturpolitische Gestaltung" alleinige Verantwortung des Landes Niederösterreich

St. Pölten, (SPI) - "Die gestrige Kritik des FP-Landesrates Schimanek betreffend der Gestaltung des Kremser Bahnhofplatzes ist eine Minderheitsmeinung - denn die Mehrheit der Kremser
Bevölkerung steht hinter der funktionalen Gestaltung des Bahnhofvorplatzes", stellt der Kremser Vizebürgermeister, Abg. Ewald Sacher, fest. Bei der Neugestaltung sei es zudem auch gelungen, das Verkehrsgeschehen in geordnete Bahnen zu lenken, dem früher vorhandenen, täglichen Verkehrschaos ein Ende zu bereiten und einen funktionierenden Nahverkehrsknoten zu schaffen.****

"Die "kulturpolitische Gestaltung" des Bahnhofvorplatzes - und
damit die Aufstellung eines Kunstwerkes von Prof. Michelangelo Pistolleto - fällt dagegen allein in den Verantwortungsbereich des Landes Niederösterreich und der verantwortlichen Regierungsmitglieder LH Erwin Pröll und LHStv. Liese Prokop", so Sacher abschließend.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN