Honsel AG: Die im Zwischenbericht vom August 1997 beschriebene, erwartete positive Geschäftsentwicklung für das 2. Halbjahr 1997 ist eingetreten.

Meschede (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die Beschäftigung führte aufgrund
nochmals vermehrter Abrufe unserer großen Kunden zu weiteren Kapazitätsauslastungen in allen Produktionsbereichen; hinzu kamen die Auswirkungen der verbesserten Produktionsabläufe in Verbindung mit den in die Wege geleiteten Kosteneinsparungen.

Dies hat in den inländischen Produktionsgesellschaften zu positiven Ergebnissen für das gesamte Jahr 1997 geführt. Die Honsel Aktiengesellschaft weist für das Geschäftsjahr 1997 einen Jahresüberschuß in Höhe von 1,3 Mio. DM aus. In der Konzern-Gewinn-und Verlustrechnung wird bei Umsatzerlösen in Höhe von 698 Mio. DM ein Jahresüberschuß in Höhe von 3,2 Mio. DM ausgewiesen. Der Start in das Jahr 1998 ist an allen Standorten gut gelungen; zum Teil wurden die Planansätze aus dem Herbst 1997 erheblich übertroffen. Wir gehen davon aus, daß unser wirtschaftliches Umfeld in den nächsten Monaten nicht von Turbulenzen gestört wird. Insofern sollte die Honsel-Gruppe in die Lage kommen, im Jahr 1998 die Dividendenfähigkeit wieder zu erlangen.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/04