Dresdner Bank AG: Dresdner Bank: Kooperation mit Meiji Life im Asset Management in Japan

Frankfurt am Main (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Meiji Life Insurance Co.
und Dresdner Bank AG haben für den japanischen Markt eine Kooperation im Asset Management angekündigt. Ein entsprechendes Abkommen, das auf der Grundlage gleichberechtigter Partnerschaft gestaltet wurde und eine langfristig angelegte Geschäftsbeziehung begründen soll, wurde heute in Tokio unterzeichnet.

Angesichts des außerordentlichen Potentials des japanischen Marktes wollen die beiden Partner ihre geschäftlichen Aktivitäten auf allen relevanten Feldern des Asset Management- Geschäftes, im Mandate- und Fondsgeschäft sowie im künftigen Defined Contribution Pensionsgeschäft, in Japan bündeln: die globale Expertise der Dresdner Bank im Management von Kapitalanlagen für ein breites Spektrum internationaler Kunden und ihre Erfahrung im Publikumsfondgeschäft auf der einen Seite sowie die Vertriebskraft von Meiji Life in Japan und deren Knowhow im Management Yen-denominierter Kapitalanlagen auf der anderen.

Die Kooperation erweitert die Produkt- und Dienstleistungs-palette von Meiji Life und eröffnet die Möglichkeit, die internationale Erfahrung der Dresdner Bank-Gruppe im Asset Management zu nutzen. Damit stehen japanischen Kunden neben konsistenten Investmentprozessen auch strikte Investmentkontroll- systeme zur Verfügung. Die Dresdner Bank komplettiert ihre globale Asset Management-Plattform durch die Einbindung der Vertriebskraft und Yen-Expertise von Meiji Life.

Nach den Worten von Gerhard Eberstadt, Mitglied des Vorstandes der Dresdner Bank, wird die Vereinbarung keinen Einfluß auf die bestehenden Kundenbeziehungen in Japan haben: "Für alle unsere derzeitigen japanischen Kunden, die Kapitalanlagen im Nicht-Yen-Bereich unterhalten und mit einer unserer internationalen Geschäftseinheiten Serviceverträge abgeschlossen haben, bleibt die Situation absolut unverändert".

Als ersten konkreten Schritt des Abkommens werden Meiji Life und Dresdner Bank ihre im wesentlichen im Pensionsfondsgeschäft tätigen Tochtergesellschaften "Meisei Capital Management Co. Ltd" und "Dresdner RCM Global Investors Japan Ltd" zusammenführen; der hierfür erforderliche due diligence - Prozess beginnt in der kommenden Woche. Meiji Life und Tochtergesellschaften werden an der neuen Einheit einen Kapitalanteil von 51% halten. Sie sind berechtigt, den President sowie den Deputy Chief Investment Officer aus ihren Reihen zu benennen. Der Name der Gesellschaft wird "Meiji Dresdner Asset Management Co. Ltd" sein. Dresdner Bank und Tochtergesellschaften halten ein Kapital von 49% und stellen den Deputy President sowie den Chief Investment Officer. Der Start des operativen Geschäftes ist für den Sommer dieses Jahres geplant.

Ryotaro Kaneko, Senior Managing Director von Meiji Life, ist vom Erfolg des Joint Ventures überzeugt: "Wir freuen uns, mit der Dresdner Bank einen Partner mit internationalen Asset Management -Ressourcen an unserer Seite zu haben, und wir haben keinen Zweifel daran, daß die Meiji Dresdner Asset Management im japanischen Markt eine führende Rolle spielen wird."

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/09