Volkswagen AG : Jahresabschluß 1997 der VOLKSWAGEN AG vom Aufsichtsrat festgestellt

Wolfsburg (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

In seiner Sitzung am 20. März
1998 hat der Aufsichtsrat den Jahresabschluß der VOLKSWAGEN AG für das Geschäftsjahr 1997 mit einem Jahresüberschuß von 966 Millionen DM gebilligt, der damit gemäß § 172 AktG festgestellt ist.

Der Aufsichtsrat der VOLKSWAGEN AG wird der Hauptversammlung vorschlagen, den Bilanzgewinn von 487 Millionen DM zur Zahlung einer Dividende von 12 DM je Stammaktie im Nennbetrag von 50 DM sowie einer Dividende von 13 DM je Vorzugsaktie im Nennbetrag von 50 DM zu verwenden. Außerdem hat der Aufsichtsrat den Konzernabschluß zum 31. Dezember 1997 und den Lagebericht 1997 erörtert. Der Abschluß weist einen Jahresüberschuß von 1.361 Millionen DM aus.

Im Vergleich zum Vorjahr wurden im Jahresabschluß des Konzerns folgende Bewertungsänderungen vorgenommen: Die Abschreibungen auf Zugänge beweglicher Vermögensgegenstände im Inland basieren jetzt vereinfachend wie auch in den Einzelabschlüssen auf vollen beziehungsweise halben Jahresraten. Die unfertigen und fertigen Erzeugnisse werden nur noch in Höhe der Einzelkosten angesetzt. Die finanzielle Auswirkung dieser Maßnahmen war ein Mehraufwand von 1.850 Millionen DM.

Unter Berücksichtigung dieser Bewertungsänderungen und den 3 Millionen jungen Aktien aus der Kapitalerhöhung ergibt sich ein DVFA-Ergebnis je Aktie in Höhe von 81,50 DM (Vorjahr 55,00 DM).

Des Weiteren hat der Aufsichtsrat vorbehaltlich des Inkrafttretens des Gesetzes über die Zulassung von Stückaktien (Stückaktiengesetz) einer Neueinteilung des Grundkapitals der VOLKSWAGEN AG zugestimmt. An die Stelle von jeweils einer Aktie im Nennbetrag von 50 DM sollen zehn Stückaktien (Aktien ohne Nennbetrag) treten. Von dieser Umstellung wird eine noch höhere Attraktivität der Volkswagen-Aktie für einen breiteren Anlegerkreis erwartet. Der Hauptversammlung wird vorgeschlagen, der entsprechenden Satzungsänderung zuzustimmen.

Der Vorstand Volkswagen Kommunikation Ansprechpartner: Kurt Rippholz Telefon: 0 53 61 - 97 79 75 Telefax: 0 53 61 - 97 71 48

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/04