Strasser: Giftige Pilz-Aktion im Finale des NÖ-Wahlkampfes

Fux-Zitat selbstverständlich authentisch

Niederösterreich, 20.3.1998(NÖI) "Das Zitat Fux:
'Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll bekämpft das Wahnsinnsprojekt
am Semmering unerschrocken seit Jahren. Deshalb: Wählen Sie
Erwin Pröll' ist selbstverständlich authentisch. Die
Unterstellung der Grünen trägt klar die Handschrift des Wiener Mandatars Pilz, den ich in der ÖH als Mitglied der 'Gruppe revolutionärer Marxisten' kennengelernt habe", so Landesgeschäftsführer LAbg. Dr. Ernst Strasser. ****

"Selbstverständlich ist das Zitat des ehemaligen grünen
NRAbg. Fux authentisch und wird mit seiner Zustimmung
verwendet. So wie das bei tausenden anderen Mitgliedern der "Initiative für Erwin Pröll" auch passiert ist. Es ist ungeheuerlich, daß in dieser letzten Phase des NÖ-Wahlkampfes
von einem Wiener Grünmandatar ein derart giftiger Ton hereingetragen wird. Wir lehnen das ab und weisen die Vorwürfe
auf das Schärfste zurück. Die Grünen werden sich ein zweites
Mal entschuldigen müssen", so Strasser.

Die Angriffe sind ein weiterer Beweis, das NÖ auch nach dem
22. März klare Verhältnisse braucht. "Weder eine rot-blaue,
noch rot-blau-grüne Mehrheit", schloß Strasser.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI