Pröll: Am 22. März geht es um eine Entscheidung für NÖ

Arbeit, Sicherheit, Verkehr, Umwelt und Familie als Schwerpunkte der VP für die Zukunft

Niederösterreich, 20.3.1998(NÖI) "Auf dem Weg in das 21. Jahrhundert braucht das Land stabile Verhältnisse, klare
Mehrheiten und rasche Entscheidungen", so Landeshauptmann und Landesparteiobmann Dr. Erwin Pröll. Daher gehe es am kommenden Sonntag um eine Richtungsentscheidung. ****

Die VP Niederösterreich stehe für eine moderne
Standortpolitik, die "Arbeitsplätze schafft und ins Land
bringt". Für einen sorgsamen Umgang mit Steuergeldern, "keine
20 Milliarden für einen Tunnel, den keiner braucht, dafür Millionen für den Nahverkehr im Interesse von 200.000
Pendlern". Die VP stehe für Sicherheit für das Land und seine Menschen sowie für eine zukunftsweisende Umweltpolitik und die bäuerlichen Familienbetriebe.

Pröll appelliert an alle Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und
den Weg dieses Zukunfts-Programmes mit der VP Niederösterreich mitzugehen. "Der erfolgreich eingeschlagene Weg darf auch über
die Jahrtausendwende nicht gefährdet werden", so der Landeshauptmann.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI