Posch: Prölls Verordnung ist Auslöser für Sonntagsarbeit Möbelhandel: Entweder dürfen alle aufsperren oder keiner

Niederösterreich (OTS-SPI) "Mit diesem Artikel bestätigt
sich erneut die Ansicht der SPÖ, daß Prölls Multiplex-Verord-nung gesetzwidrig und Auslöser für die generelle Einführung
der Sonntagsarbeit ist", sagte heute SPÖ-Landesgeschäfts-
führer Oswald Posch zur Meldung des "Wirtschaftsblattes",
wonach der Möbelhandel derzeit eine Klage gegen Pröll prüft.

"Vor allem die Aussage des Gremialvorstehers Michelfeit "Entweder dürfen alle Geschäfte an Sonntagen aufsperren
oder gar keines"zeigt an, wohin der Weg führt, wenn Pröll
diese Verordnung nicht wieder zurücknimmt", sagte er weiter.

"Zuerst ist der Handel dran, dann kommen die Kindergärt-nerinnen, denn die Handelsangestellten müssen ja ihre
Kinder wo unterbringen können, und dann geht es weiter in
Richtung anderer öffentlicher Einrichtungen, bis hin zur ge-nerellen Sonntagsarbeit. Und diese Entwicklung will eine an-gebliche Familienpartei, wie die ÖVP. Pröll soll daher der Forderung von Ernst Höger nachkommen und die Verordnung
umgehend zurücknehmen", stellte Posch abschließend fest.
(schluss)

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN