Frankfurter Hypothekenbk.: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Frankfurt (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die Frankfurter Hypothekenbank
Centralboden AG und die Lübecker Hypothekenbank AG haben gestern den Entwurf eines Verschmelzungsvertrags paraphiert. Der Aufsichtsrat der Frankfurter Hypothekenbank Centralboden AG hat heute der Verschmelzung zugestimmt, die Zustimmung des Aufsichtsrats der Lübecker Hypothekenbank AG steht noch aus. Der Verschmelzungsvertrag wird am 24. März 1998 notariell beurkundet, er bedarf der Zustimmung der Hauptversammlung der Frankfurter Hypothekenbank Centralboden AG (25. Mai 1998) sowie der Lübecker Hypothekenbank AG (5. Juni 1998).

Aufnehmende Gesellschaft ist die Frankfurter Hypothekenbank Centralboden AG. Das Umtauschverhältnis beträgt 13,994 Aktien der Frankfurter Hypothekenbank Centralboden AG 5,00 DM zu einer Aktie der Lübecker Hypothekenbank AG à 50,00 DM; entsprechend wird die Frankfurter Hypothekenbank Centralboden AG ihr Grundkapital um 41.072.400,00 DM auf 242.336.400,00 DM durch Ausgabe neuer Aktien erhöhen.

Vorstand und Aufsichtsrat der Frankfurter Hypothekenbank Centralboden AG werden ferner der Hauptversammlung vorschlagen, aus dem Bilanzgewinn eine Dividende von 1,80 DM zuzüglich einer Sonderdividende von 0,90 DM je Aktie im Nennbetrag von 5 DM auszuschütten.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/15