"Rent a Rentner" startet heute im Internet

Maderthaner bestärkt Jungunternehmer mit erfahrenen Pensionisten und Führungskräften zusammenzuarbeiten

Wien (PWK) - Mit der Aktion "Rent a Rentner" will die Junge Wirtschaft, Österreichs größte Jungunternehmerorganisation, den Know-how-Transfer von pensionierten Managern und Führungskräften zu Jungunternehmern fördern. Aufgrund der großen Nachfrage der österreichischen Jungunternehmer nach Senior-Know-how bietet die Junge Wirtschaft dieses einzigartige Kontaktforum nun auch im Internet an (http://www.jw-boerse.at). ****

Die offizielle Präsentation von "Rent a Rentner" im Internet erfolgte heute, am Donnerstag, den 19. März im Julius Raab-Saal der Wirtschaftskammer Österreich mit WKÖ-Präsident Leo Maderthaner, der erst kürzlich von einer längeren Asienreise zurückgekommen ist. Maderthaner wies darauf hin, daß es in asiatischen Ländern bereits eine Tradition ist, daß pensionierte Beamte Unternehmern zur Seite stehen, und daß im Gegenzug pensionierte Unternehmer in der Verwaltung tätig sind. "Das würde ich mir auch für Österreich wünschen, dann würde vieles einfacher und effektiver laufen". Angesprochen auf mögliche Konflikte zwischen Jung und Alt rund um den Generationenvertrag stellte Maderthaner fest: "Wir Älteren müssen endlich aufhören, auf Kosten der Jungen zu leben. Das gilt nicht nur für die Pensionen, sondern auch für viele andere meist überzogene Sozialleistungen. Unsere Aufgabe ist es, die Jungen zu fördern und sie in ihrer Selbständigkeit zu unterstützen. Es ist sicher nicht unsere Aufgabe, die Zukunft der Jungen mit einer Hypothek nach der anderen zu belasten". Denn Unternehmer sind heute diejenigen, die Arbeitsplätze sichern und schaffen, und nicht der Gesetzgeber oder die Regierung.

Gerade für Jungunternehmer ist es eine wertvolle und wichtige Hilfestellung, in bestimmten Situationen auf die langjährige Erfahrung und Kontakte eines Senior-Managers zurückgreifen zu können. Dies ist nicht nur eine wichtige Rahmenbedingung für den Erfolg von Jungunternehmern, sondern auch ein beachtlicher Vorteil im Wettbewerb. Maderthaner: "Wir haben in Österreich eine Vielzahl von Seniorexperten und pensionierten Führungskräften. Dieses Potential darf nicht länger brachliegen. Daher wünsche ich der Initiative 'Rent a Rentner', die nun auch im Internet präsent ist, viel Erfolg zum Nutzen unserer Betriebe.

Rückfragen & Kontakt:

Alfons H. Helmel
Tel.: 50105/3225

Junge Wirtschaft

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK