Moser: GAL lieferte eine der Minus-Ideen des Wahlkampfes

Vorschlag nach Kürzung der Wohnbauförderung kommt nicht in Frage

Niederösterreich, 19.3.1998(NÖI) "Die Alternativen Grünen lieferten mit dem Vorschlag nach Kürzung der Wohnbauförderung einen der Negativ-Höhepunkte im zu Ende gehenden Wahlkampf", so LAbg. Karl Moser in einer ersten Reaktion auf die heutigen
Ausagen der GAL-Spitzenkandidatin. ****

Der Bundessprecher Van der Bellen forderte in der ORF-Pressestunde bekanntlich die Reduzierung der Wohnbauförderungsmittel. "Das wäre ein Schlag gegen junge
Familien und ein Angriff auf tausende Arbeitsplätze. Eine
absolute Minus-Idee. Durch den Wohnbau werden nämlich jährlich Milliarden-Investitionen ausgelöst und jungen Menschen werden erschwingliche Wohnungen möglich gemacht. Derartiges kommt für
die VP Niederösterreich nicht in Frage", so Moser.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI