Erste Batterierecyclinganlage in Österreich

Das Umweltministerium fördert mit 6,5 Millionen Schilling

Wien (OTS) - Mit Hilfe der Umweltförderung wird jetzt in Wien-Simmering die erste Recyclinganlage für Konsumbatterien in Österreich errichtet. Diese Entscheidung fiel - nach einem vorausgegangenen Hearing zweier Bewerber - am Donnerstag in der Sitzung der Umweltförderungskommission. Die Anlage der Firma Chemtec wird noch heuer in Betrieb gehen. Umweltminister Dr. Martin Bartenstein zu diesem Projekt: "In Österreich gab es bisher nur die Möglichkeit, Akkumulatoren zu recyceln. Nunmehr können auch die Wertstoffe aus Batterien des täglichen Gebrauchs zurückgewonnen werden. Das Umweltministerium kann daher einer Förderung in Höhe von S 6,5 Mio. zustimmen. Die geplante Gesamtkapazität der Verwertungsanlage beträgt 3.000 Tonnen im Jahr. Rund 1.300 Tonnen werden derzeit jährlich durch das Umweltforum Batterie gesammelt."

Die erfolgreiche Bilanz einer Ende 1997 ausgelaufenen Förderungsaktion präsentierte Kommunalkredit-Chef Dr. Reinhard Platzer: Im Rahmen der Lackieranlagenaktion - sie erleichterte den Umstieg auf den modernsten Stand einer umweltfreundlichen Technologie - wurden allein im 2. Halbjahr 1997 insgesamt 165 Förderungsansuchen mit einem beantragten Investitionsvolumen von S 541,2 Mio. eingereicht.

Auf neue Schwerpunkte im laufenden Jahr angesprochen, verwies Dr. Platzer auf die in diesen Tagen erfolgte Ausschreibung für Windkraftanlagen (Annahmeschluß für die Förderungsansuchen: 19. Mai 1998), die Ausschreibung für die Thermische Gebäudesanierung (Annahmeschluß: 15. Juli 1998) und die für Anfang April vorgesehene Ausschreibung für Biomassekleinanlagen.

Insgesamt wurde am Donnerstag von der Umweltförderungskommission die Förderung von 129 Ökoinvestitionsprojekten österreichischer Unternehmen (umweltrelevantes Investitionsvolumen: S 168,7 Mio.; Fördermittel: S 47 Mio.) befürwortet.

Rückfragen & Kontakt:

Kommunalkredit
Cornelia Schragl-Kellermayer
Tel.: 01/31 6 31/532

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS