Neue Ampelanlage auf der B 9 in Haslau

LH Pröll reagierte rasch und unbürokratisch

St.Pölten (NLK) - Es ist bereits die 328. Maßnahme im Rahmen
der von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll initiierten Aktion Kindersicherheit: Auf der Bundesstraße 9 im Gemeindegebiet Haslau-Maria Ellend wurde eine neue Ampelanlage installiert, die der Landeshauptmann morgen in Betrieb nehmen wird. Die B 9 wird hier täglich von durchschnittlich 10.000 Fahrzeugen frequentiert. Nachdem bereits vor drei Jahren vom NÖ Straßendienst ein Fahrbahnteiler und ein Schutzweg errichtet wurden, hat nunmehr ein engagierter Bürger aus Haslau an den Landeshauptmann den Wunsch nach einer Ampelanlage herangetragen. Pröll und der NÖ Straßendienst haben darauf rasch und unbürokratisch reagiert. Die baulichen Anlagen wurden von der Straßenmeisterei Bruck an der Leitha erledigt, sodaß die Gesamtkosten einschließlich Bodenmarkierung nur 380.000 Schilling betrugen.

Bei der Ampel handelt es sich um eine moderne Anlage, bei der
die einzelnen Phasen durch Sensoren geregelt werden. Einerseits
soll den Fußgängern ein rasches und sicheres Überqueren ermöglicht werden, andererseits soll auch der fließende Verkehr nicht unnötig behindert werden. Um die Anlage noch besser sichtbar zu machen, wurde zusätzlich eine Beleuchtung an einem Auslegermast errichtet.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK