OeNB-Erläuterungen zum Wochenausweis d.OeNB v.15.März 1998

Wien (OTS) - Die Netto-Währungsreserven verzeichneten im
Vergleich zum 7. März 1998 einen Anstieg um 1,8 Mrd S auf
270,9 Mrd S.
Die Devisenposition stieg dabei um 4,7 Mrd S auf 206,3 Mrd S.
Im Devisenhandel war ein Rückgang von 5,2 Mrd S zu verzeichnen. Demgegenüber ergaben Transaktionen des Bundes Zugänge von
6,4 Mrd S. Außerdem führten kurzfristige Wertpapier-Kostgeschäfte zu einem Anstieg um 2,9 Mrd S, bei entsprechender Zunahme der Auslandsverbindlichkeiten. Bewertungsbedingt
ergaben sich per saldo buchmäßige Kursgewinne von 0,4 Mrd S.

Der bisherige Jahresdurchschnitt der Netto-Währungsreserven beträgt 265,5 Mrd S, d.i. um 7,9 Mrd S oder 2,9 % weniger als
im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Gesamtrefinanzierung (Positionen "Eskontierte Wechsel" und "Wertpapiere aus Offenmarktgeschäften")
Die im Rahmen der Gesamtrefinanzierung beanspruchten Mittel erhöhten sich gegenüber der letzten Bankwoche um 1,4 Mrd S auf 60,2 Mrd S. Diese Veränderung ist einerseits auf Rückgänge bei den GOMEX-Transaktionen (-1,4 Mrd S) und der Wechselrefinan-
zierung (-0,3 Mrd S) zurückzuführen, während die Offenmarkt-Tendergeschäfte einen Anstieg von 3,2 Mrd S verzeichneten.
Die zum Stichtag offenen Offenmarkt-Tendergeschäfte waren zu
einem Fixzinssatz von 3,2% p.a. abgeschlossen. Der aktuelle Diskontsatz beträgt 2,5% p.a., der GOMEX-Satz beläuft sich
auf 3,4% p.a.

Gesamtumlauf (ohne "Verbindlichkeiten gegen ausländische Kreditinstitute und Währungsinstitutionen")
Im Vergleich zur Vorwoche erhöhte sich der Gesamtumlauf um
2,6 Mrd S auf 215,3 Mrd S, wobei der Giralgeldumlauf um
4,7 Mrd S auf 56,9 Mrd S anstieg, während sich der Banknoten-umlauf um 2,1 Mrd S auf 158,4 Mrd S verminderte.

Der bisherige Jahresdurchschnitt des inlandswirksamen Gesamtumlaufes beträgt 219,9 Mrd S, d.i. um 1,9 Mrd S oder
0,8 % mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Bedingt durch die Veränderung des Banknotenumlaufes
verzeichnete in der abgelaufenen Bankwoche der Bargeldumlauf einschließlich des im Wochenausweis nicht aufscheinenden Scheidemünzenumlaufs (ohne Gold- und Silbergedenkmünzen)
einen Rückgang um 2,1 Mrd S auf 166,1 Mrd S.

Wochenausweis vom 15. März 1998

Veränd.seit 07.03.1998 AKTIVA Schilling in Mio S

Gold ......................................... 14.532.075.526,34 - 13 Devisen und Valuten .......................... 206.282.390.879,01 + 4.651 Forderungen gegen das Europäische
Währungsinstitut (EWI) .................... 35.483.256.614,88 + 75 Sonderziehungsrechte im Rahmen des
Internationalen Währungsfonds (IWF) ....... 2.066.453.749,36 - 1 Forderung aus der Beteiligung
am IWF .................. 20.544.486.360,00
abzüglich:
Nicht abberufener Teil
der Quote ............... 5.119.999.587,50 15.424.486.772,50 - 8 Andere Forderungen gegen den IWF ............. 1.071.930.400,00 - 1 Forderungen aus Krediten an
ausländische Notenbanken .................. 70.730.000,00 -- Scheidemünzen ................................ 1.301.028.394,11 + 12 Eskontierte Wechsel .......................... 17.269.503.747,39 - 273 Eskontierte ERP-Wechsel ...................... 7.483.202.442,00 -- Wertpapiere aus Offenmarktgeschäften ......... 42.911.000.000,00 + 1.720 Forderung gegen den Bundesschatz ............. 2.793.659.120,76 -- Andere Aktiven ............................... 34.185.268.478,25 + 155 ------------------- 380.874.986.124,60 ===================

PASSIVA

Grundkapital ................................. 150.000.000,00 -- Reserven ..................................... 142.500.187.703,81 -- Banknotenumlauf ........... 158.367.549.980,00 -2.109 Sofort fällige Verbindlichkeiten
a) gegen inländische
Kreditinstitute
56.781.856.562,69 +4.727
b) gegen ausländische
Kreditinstitute und Wäh-
rungsinstitutionen
4.719.230.789,11 +2.890
c) gegen öffentliche
Stellen und son-
stige inländische
Verbindlichkeiten
154.178.409,88 61.655.265.761,68 - 18 +7.600 ---------------------------------- ------------- Gesamtumlauf (Banknotenumlauf + sofort fällige
Verbindlichkeiten) 220.022.815.741,68 + 5.491 Ausgleichspost zu den vom IWF zugeteilten
Sonderziehungsrechten ..................... 3.095.544.814,00 - 2 Sonstige Passiven ............................ 15.106.437.865,11 + 827 ------------------- 380.874.986.124,60 ===================

Direktorium
der
Oesterreichischen Nationalbank Wien, den 15. März 1998

Wala e.h. Dr. Duchatczek e.h.

Erläuterungen zum Wochenausweis der
Oesterreichischen Nationalbank vom 15. März 1998

Bewertung: Gold ................ S 60.000,-- für 1 kg fein
Devisen und Valuten ............ Aktuelle Kurse der Wiener Börse

Zinssätze:Diskontsatz (Bankrate) seit 19.Apr.1996 .......... 2,5 % p.a. Lombardsatz seit 19. Apr.1995 . ........................... 4,75 % p.a.

Forderung gegen den Bundesschatz:

Wegen vor 1989 emittierter Silbergedenkmünzen Schilling

Einlösungsverpflichtung des Bundes ............... 18.613.050.095,76 abzüglich:
In Umlauf befindlich .......................... 15.429.909.700,00 Kassenbestand der OeNB ........................ 389.481.275,00 ----------------- 2.793.659.120,76

Rundungen bei den Veränderungen können Rechendifferenzen ergeben.

Rückfragen & Kontakt:

Oesterreichische Nationalbank
Sekretariat des Direktoriums/
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.Nr. (0222) 404 20 DW 6666
Internet: http://www.oenb.co.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONB/OTS