Umfassende Informationen zum Thema Betriebsanlagenrecht

"Wissenschaftliche Reihe" veröffentlicht Tagungsband über Symposium zu Neuerungen im Betriebsanlagenrecht

Wien (PWK) - In der "Wissenschaftlichen Reihe" ("Wissenschaft und Wirtschaftspraxis") der Wirtschaftskammer Österreich ist kürzlich ein 180 Seiten starker Tagungsband zum Thema "Betriebsanlagenrecht" erschienen. Die vom Leiter der Umweltpolitischen Abteilung der Wirtschaftskammer Österreich, Stephan Schwarzer, herausgegebene Publikation enthält in übersichtlicher Form die überarbeiteten Fassungen aller Beiträge zu einem von der WKÖ veranstalteten Symposium über die Neuerungen im Betriebsanlagenrecht. ****

Das Betriebsanlagenrecht ist in jüngster Zeit zunehmend Gegenstand von Kritik geworden. Im Zentrum der Kritik stehen, wie Schwarzer im Vorwort zu der Broschüre schreibt, die Schwerfälligkeit und der hohe zeitliche wie finanzielle Aufwand für Genehmigungsverfahren.

Immer mehr Bezirkshauptmannschaften, Magistrate und Ämter der Landesregierungen führen deshalb Programme zur Beschleunigung von Genehmigungsverfahren durch. Einige von ihnen haben bereits sehr positive Ergebnisse gebracht.

Mit den im Juli bzw. im Oktober 1997 in Kraft getretenen Novellen zum Gewerberecht und zum Wasserrecht strebt nun der Bundesgesetzgeber eine Deregulierung und Entbürokratisierung des Betriebsanlagenrechtes an. Genehmigungspflichten wurden eingeschränkt, vereinfachte Genehmigungsverfahren eingeführt und Behördenzuständigkeiten zusammengelegt. Daneben gibt es noch eine Reihe sonstiger wichtiger inhaltlicher und verfahrensrechtlicher Neuerungen.

Der vorliegende Band, in der eine Reihe hervorragender Experten zu Wort kommt, resümiert neben den Beiträgen auch die Ergebnisse der Diskussionen zu diesem "heißen Eisen". Damit soll eine komplexe aber sehr praxisrelevante Materie aktuell und von vielerlei Perspektiven her zugänglich gemacht werden. Der Zielsetzung der neuen Schriftenreihe entsprechend soll dieser Band damit den Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis fördern.

Rückfragen & Kontakt:

Doz. Dr. Stephan Schwarzer
Tel. 501 05 DW 4197Abteilung für Umweltpolitik

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK