ARBÖ-Aktion: Runter mit dem Spritpreis um 50 Groschen sofort!

Wien (ARBÖ) - Der ARBÖ startete heute morgen die Aktion "Runter mit dem Spritpreis". Österreichweit in Wien, St. Pölten, Wr. Neustadt, Eisenstadt, Graz, Leoben, Linz, Wels, Salzburg,
Innsbruck, Klagenfurt, Villach, Dornbirn, Bludenz, Bregenz und Feldkirch verteilen ARBÖ-Mitarbeiter seit 7 Uhr früh an verkehrsreichen Straßenkreuzungen Flugzettel an die Kraftfahrer
mit der Forderung "Runter mit dem Spritpreis! 50 Groschen sofort!"

Gleichzeit wurden den Kraftfahrern auf den Flugzetteln die
Fakten vor Augen geführt, die zu dieser ARBÖ-Forderung führten. Diese sind:

1. Ein Barrel (= 159 Liter) Rohöl der Sorte "Brent", das als "Leitöl" der Mineralölbranche gilt, kostet derzeit unter 13 Dollar und ist damit seit Jänner 1997 um 45 Prozent billiger geworden.

2. Die Fertigproduktepreise in Rotterdam, die von der Mineralölwirtschaft immer wieder als "Preisbarometer" angegeben werden, fallen seit Tagen.

3. Die für die Ausrüstung mit Gaspendelsystemen im März 1993 zugestandenen Preiserhöhungen von 20 bzw. 10 Groschen gehören zurückgenommen. Die Umstellungen sind abgeschlossen und längst finanziert.

4. Die Nettopreise (ohne Steuern) für Benzin und Diesel sind in Österreich um rund 80 Groschen höher als im Durchschnitt aller EU-Länder.

Weiters werden die Kraftfahrer über die ARBÖ-Flugblätter aufgefordert soweit möglich auch mit einem kleinen Umweg preisbewußt zu tanken und vor allem Billigtankstellen zu frequentieren. Im freien Markt wird immer jener Preis verlangt,
den die Kraftfahrer gerade noch zu zahlen gewillt sind.

Bei Preisunterschieden von über 1 Schilling pro Liter und einem durchschnittlichen Tankvolumen von 1.000 Liter pro Jahr, bei Berufskraftfahrern sogar noch mehr, könnten sich die Kraftfahrer viel Geld ersparen. Daher sollte das günstigere Angebot genutzt werden.

Der ARBÖ sagt Ihnen rund um die Uhr wo sie billiger tanken können: Täglich aktuell auf Seite 433 im ORF-Teletext, oder unter der Telefonnummer 01 / 89 12 17. Wollen Sie uns Ihre bevorzugte Tankstelle und deren Preise mitteilen, dann rufen Sie 01 / 89 121
/ 200. Von 0 - 24 Uhr!

Siehe dazu auch das ARBÖ-OTS-Bild. Bildtext:
Über 200 ARBÖ-Mitarbeiter wie hier in Wien die Volkswirtschatliche Referentin des ARBÖ, Mag. Elisabeth Brugger-Brandau, verteilten an verkehrsreichen Straßenkreuzungen Flugzettel zu der ARBÖ-Aktion:
Runter mit den Spritpreisen.

Rückfragen & Kontakt:

(01) 891 21/244 oder 280
e-mail: presse@arboe.or.at

ARBÖ Presse

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR