Rupp: Ausweitung der aktiven Arbeitsmarktpolitik

St. Pölten, (SPI) - "Bei der Verwendung der Mittel der Arbeitslosenversicherung ist mehr Flexibilität in Richtung aktivierende Maßnahmen gefordert. Auch hinsichtlich der Finanzierungsbasis müssen neue Überlegungen angestellt werden, um zusätzliche Mittel für neue Programme aufzubringen", stellt SP-Abg. Anton Rupp heute fest.****

So wären Mittel der Arbeitsmarktförderung für eine verstärkte Förderung von Ersatzarbeitsplätzen im gemeinnützigen Bereich ("zivile Projekte") und im Bereich von Haushaltsdienstleistungen für weniger anpassungsfähige Arbeitskräfte (Langzeitarbeitslose) zu verwenden.

"Arbeitsmarktförderungen sollten auch eingesetzt werden zur Unterstützung von Gründungsprogrammen des Arbeitsmarktservice (Unterstützung von Arbeitslosen, die sich selbständig machen). Auch in diesem Politikfeld ist auf die effiziente und rasche
Nutzung der Fördermittel aus dem Europäischen Sozialfonds zu achten", schloß Rupp.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN