Prokop: Angebot an Kinderbetreuung wird in Niederösterreich in punkto Qualität und Quantität ausgebaut - 10.000 Betreuungsplätze bis 2003 mehr

Niederösterreich, 17.3.98 (NÖI) "Der gute Ruf von Niederösterreich als Familienland Nummer 1 gründet sich auch auf die Angebote zur Kinderbetreuung in unserem Bundesland. Wir setzen dabei sowohl auf die Qualität der Betreuung als auch auf den flächendeckenden Ausbau", nimmt Landeshauptmann-Stellvertreter Liese Prokop zu Angriffen über Mängel in der Kinderbetreuung in unserem Bundesland Stellung.****

Nach den Plänen der ÖVP soll die Kinderbetreuung bis 2003 ausgebaut werden:
o beim Kindergarten zusätzlich 2.500 Plätze und somit einen Platz im Kindergarten für alle 3 bis 6-jährigen
o bei den Tagesmüttern zusätzlich 500 Frauen, die 1.500 Kinder, insbesondere bis zum 3. Lebensjahr familienähnlich und flexibel betreuen
o bei den Flying Nannies zusätzlich 200 Kindergärtnerinnen, die 400 Kinder in der Wohnung der Mutter auch zu untypischen Zeiten betreuen
o bei den Kindergruppen mit 1.000 zusätzlich betreuten Kindern
o bei den Horten 4.600 zusätzliche Betreuungsplätze für Schulkinder

"Beim Ausbau der Horte und der Kindergruppen erwarten wir, daß der Bund auch aus der Kinderbetreuungsmilliarde 1999 die Hälfte
der Kosten übernimmt. Voraussetzung dafür ist aber, daß die Förderrichtlinien geändert werden, damit auch Personalkosten getragen werden", appelliert Prokop an die SPÖ, ihren Vorschlag
zur Änderung der Richtlinien für die Kinderbetreuung beim Frauenministerium zu unterstützen.

Die Entwicklung bei der Nachmittagsbetreuung im Kindergarten
ist für Liese Prokop kein Problem. "Nach dem neuen Kindergartengesetz ist für jene Mütter, die die Betreuung im Kindergarten am Nachmittag tatsächlich brauchen, die Möglichkeit mit einem Rechtsanspruch auf Nachmittagsbetreuung gesichert. Wenn die Mütter von diesem Angebot nicht Gebrach machen, kann es nicht Aufgabe der öffentlichen Hand sein, einen nicht vorhandenen Betreuungsbedarf künstlich abzudecken", so Prokop.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI