Kunst.Halle.Krems und Festspielhaus kooperieren

Gemeinsames Streichquartett-Festival kontraste

St.Pölten (NLK) - Kooperation ist auch für die
Kunst.Halle.Krems und das NÖ Festspielhaus St.Pölten angesagt: Vom 20. März bis 22. April findet an beiden Spielorten -Minoritenkirche in Krems-Stein und Haydn-Saal des Festspielhauses
- das Festival "kontraste - Musik für Streichquartett" statt. Für fünf Abende wurde ein an Gegensätzen reiches Programm konzipiert:
In der Minoritenkirche spielt das Kronos-Quartet aus San Francisco am 20. März ein breitgestreutes Programm von Werken der vietnamesischen Hofoper bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen, das Balanescu-Quartett aus Rumänien spielt am 21. März ebendort eine Mischung aus klassischem Minimalismus, traditioneller rumänischer Musik und Rock der siebziger und achtziger Jahre. Im Festspielhaus St.Pölten gastiert am 25. März das Hagen-Quartett mit Werken von Béla Bartók, Georg Friedrich Haas und Wolfgang Amadeus Mozart. Für 29. März sind dort zwei Quartette angesagt:
das Quarteto di vicini und das Koehne-Quartet, die ein Programm
von Henry Purcell, Joseph Haydn, Anton Webern und österreichischen Kompositionen der Gegenwart bis hin zum Wiener Lied realisieren.
Am 22. April spielt das Brodsky-Quartet im Festspielhaus Werke von Dimitri Schostakowitsch und Peter Sculthorpe.

Nähere Informationen und Eintrittskarten gibt es unter den Telefonnummern 02732/ 82669 bzw. 02742/201-0.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK