Ciba Spezialitätenchemie Österreich steigert Umsatz im 1. Jahr um 7,0% auf 1.233 Mio. ATS

Wien (OTS) - Die Ciba Spezialitätenchemie GmbH Österreich, die am 1.1.1997 ihre Tätigkeit als selbständiges Unternehmen nach der Abspaltung des Pharma- und Agrogeschäftes begann, kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 1997 zurückblicken: der Umsatz konnte um 7,0 Prozent auf 1.233 Mio. ATS gesteigert werden. Zu diesem Ergebnis trugen alle Divisionen positiv bei. Durch die Umstrukturierung der Organisation wurde weiters eine Verbesserung der Kostenstruktur erreicht.

"Das erfreuliche Gesamtergebnis ist nicht zuletzt dadurch erzielt worden, dass die Mehrzahl der am Standort tätigen Divisionen bereits die Geschäftsverantwortung für Zentral- und Osteuropa übernommen haben", zeigt sich Johan Werner, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Ciba Spezialitätenchemie GmbH Österreich, mit der Bilanz für das Jahr1997 zufrieden.

Papier - Service Center in Gratkorn installiert

Die Division Consumer Care, die Chemikalien für die Papier-, Waschmittel- und Textilindustrie produziert, erfuhr im Zuge der Reorganisation am Standort Österreich nunmehr eine Aufwertung: in Gratkorn/Steiermark wurde ein Papier-Service Center installiert, das die technische Kundenbetreuung in der Region übernehmen und intensivieren soll.

Ciba Spezialitätenchemie GmbH Österreich beschäftigt derzeit 73 Mitarbeiter und zeichnet neben dem österreichischen Markt auch für das Osteuropageschäft verantwortlich. Konkret sind dies die Länder Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Kroatien, Bulgarien, Bosnien, Mazedonien, Serbien, Lettland, Littauen, Rußland und darüber hinaus auch noch Israel.

Ciba Spezialitätenchemie legt Erfolgsbilanz für 1997 571 Mio. CHF Konzerngewinn (+84%), 7,82 Mrd. CHF Umsatz (+19%)

Die weltweit tätige Ciba Spezialitätenchemie erreichte bereits im ersten Jahr als unabhängiges Unternehmen die hochgesteckten Ziele. Ciba Spezialitätenchemie erhöhte den Konzerngewinn vor Restrukturierungen und Sonderbelastungen per 31. Dezember 1997 um 84 Prozent auf 571 Millionen Schweizer Franken und steigerte den Betriebsgewinn vor Restrukturierungen und Sonderbelastungen um fast 71 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 854 Millionen Schweizer Franken. Diese Leistung ist auf ein starkes Umsatzwachstum, stabile Margen, gutes Kostenmanagement sowie auf Produktions- und andere Prozessverbesserungen zurückzuführen. Die EBITDA-Marge erreichte 15,7 Prozent des Umsatzes (13 Prozent im Vorjahr) und übertraf damit die Zielsetzungen für das Jahr 1997.

Die Umsätze nahmen um 19 Prozent in Schweizer Franken und 9 Prozent in lokalen Währungen auf 7,822 Milliarden Schweizer Franken zu, wobei die Divisionen Wachstumsraten zwischen 14 und 23 Prozent aufwiesen. Die Umsätze nahmen in allen Regionen zu. Dabei konnten Umsätze in Nord-, Mittel- und Südamerika um 23 Prozent, in Europa um 11 Prozent und in der östlichen Hemisphäre (Asien, Afrika und Nahost) um 16 Prozent gesteigert werden. Die Konzentration auf Kernprodukte und -märkte, Kundenservice und Produktinnovationen sowie eine wettbewerbsfähige Preisstrategie hatten einen positiven Einfluss auf die Umsätze.

Aufgrund der hervorragenden Jahresergebnisse schlägt der Verwaltungsrat eine Dividende von 2,00 Schweizer Franken pro Namensaktie der Ciba Spezialitätenchemie Holding AG vor. Der Vorschlag wird den Aktionärinnen und Aktionären an der ersten Generalversammlung in Basel am 20. April 1998 unterbreitet.

Unter Ausschluss allfälliger Effekte der Übernahme von Allied Colloids erwartet Ciba Spezialitätenchemie im Jahr 1998, dass der Umsatz über den Durchschnitt seiner Märkte wächst und dass die EBITDA-Marge 16 bis17 Prozent erreicht. Ausserdem rechnet das Unternehmen mit einem Kapitalumschlag von über 1.0, einem positiven wirtschaftlichen Gewinn sowie damit, dass die Akquisition von Allied Colloids mit den damit zusammenhängenden einmaligen Aufwendungen den Gewinn pro Aktie des Jahres 1998 vermindern wird. Ab dem Jahr 1999 soll sich diese Akquisition wiederum positiv auf das Ergebnis auswirken.

Die Ciba Spezialitätenchemie wird ihrer Rolle als Blue Chip weiterhin gerecht: der Kurs der Namensaktie stieg seit der Erstnotiz am 13.3.1997 von 116,25 CHF im Nominale 10 CHF auf 191,0 CHF am 13. März 1998.

Rückfragen & Kontakt:

Ciba Spezialitätenchemie GmbH
Johan Werner
Vorsitzender d. Geschäftsleitung
Tel.: (01) 80 111 - 0

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS