Haltmeyer: F-Politik von Miesmacherei geprägt

VP setzt auf weitere Entbürokratisierung und schnellere Verfahren

Niederösterreich, 16.3.1998 (NÖI) "Niederösterreich zu einem attraktiven Wirtschaftsstandort und zu einer Top-Ten-Region Europas zu machen ist das erklärte Ziel von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und seinem Regierungsteam. Ich möchte ihn dabei unterstützen, weil er damit auch einen Unternehmer wie mich untertstützt: durch die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit, durch Entbürokratisierung und schnellere Verfahren", stellte heute der ehemalige F-Landesobmannstellvertreter und nunmehrige VP-Kandidat Ing. Heinz Haltmeyer fest.****

"Ich selbst habe mich in den vergangenen Jahren erfolgreich für Wirtschaftsinteressen eingesetzt, weil konstruktive Sachpolitik Vorrang vor Parteipolitik hatte. Innerhalb der FPÖ ist aber Sachpolitik von Miesmacherei, ständigem Dagegensein und Parolen, die nicht ehrlich gemeint sind, abgelöst worden. Diese Art von Politik bringt aber uns Unternehmern nichts", so Haltmeyer.

"Im Vergleich zu anderen Bundesländern besitzt Niederösterreich wirtschaftlich eine ganz hervorragende Ausgangslage. Dazu haben Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Landesrat Gabmann sehr viel beigetragen. Am 22. März wird darüber entschieden, ob dieser erfolgreiche Weg fortgesetzt werden kann", schloß Haltmeyer.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI