Ein Architekt als oberster Denkmalpfleger

Wilhelm Georg Rizzi Nachfolger von Gerhard Seiler

St.Pölten (NLK) - Einen Wechsel gibt es in der Leitung des Bundesdenkmalamtes: Nachfolger des in den Ruhestand tretenden bisherigen Leiters Dr. Gerhard Seiler ist der Architekt Dr.
Wilhelm Georg Rizzi. Der geborene Wiener (Jahrgang 1947) studierte an der TU Wien Architektur und Kunstgeschichte. Das Thema seiner Dissertation lautete "Johann Lucas von Hildebrandt - ergänzende Forschungen zu seinem Werk". Zunächst war er Assistent am Institut für Kunstgeschichte und Denkmalpflege der TU Wien und trat 1983
ins Bundesdenkmalamt ein. Er war überwiegend für das Landeskonservatorat Wien tätig und wurde 1991 Architekturdirektor im Präsidium des Bundesdenkmalamtes.

Dr. Rizzi, der mit heutigem Tage sein neues Amt antritt, sieht seine Aufgabe vor allem auch darin, die Verwaltungsstrukturen des Amtes zu verbessern und die Ressourcen effizienter einzusetzen. Er setzt auf Bürgernähe und versteht das Amt als Serviceeinrichtung, die fachliches Wissen sammelt, weiterentwickelt und weiterverbreitet. Breite Akzeptanz und Zusammenarbeit mit den Eigentümern stehen im Vordergrund. Die Publikationsliste Rizzis
ist umfangreich: In etwa 80 wissenschaftlichen Werken beschäftigte er sich mit kunsthistorischen und denkmalpflegerischen Themen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK