Eigenkapitalunterstützung für Betriebsgründer in Kärten

Koffler: "Haftungsgarantie für private Kapitalgeber forciert Betriebsgründungen und mindert erste Startprobleme"

Wien (PWK) - Das Eigenkapital ist eine wichtige Basis für den
Start ins Unternehmertum. Im Rahmen der Initiative "Vorrang für Unternehmen" realisierten die Wirtschaftskammer Kärnten, das Land Kärnten und der Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds (KWF) eine spezielle und in Österreich einmalige Haftungsgarantie für private Kapitalgeber. ****

Konkret ermöglicht dieses Programm den Einsatz von privaten Mitteln in Unternehmen, für die das Land Kärnten und die BÜRGES eine Ausfallsbürgschaft übernehmen.

"Zielgruppe dieses Programms sind die Klein- und Mittelbetriebe, die in Kärnten mehr als 90 Prozent der Unternehmen stellen", gibt Sektionsobmann Dieter Teller die Marschrichtung vor. Durch die verbesserte Eigenkapitalausstattung für Unternehmen soll vor allem deren Wettbewerbsfähigkeit verbessert und qualitativ hochwertige Arbeitsplätze geschaffen werden.

Die Ausfallsbürgschaft wurde entsprechend den BÜRGES-Richtlinien in drei Stufen gegliedert:
1. Die BÜRGES garantiert bis zu 280.000 Schilling mit 100 Prozent 2. Von 280.000 bis 560.000 verdoppelt das Land Kärnten die BÜRGES-Garantie
3. Bei einer Summe von über 560.000 Schilling erhöht das Land Kärnten die BÜRGES-Garantie um 25 Prozent, so daß ab diesem Betrag bis zu 75 Prozent des eingesetzten Geldes sichergestellt sind.

"Das Land Kärnten wird Bürgschaften bis zu einer Höhe von 30 Millionen Schilling übernehmen, was ein entscheidender Schritt zum Erfolg sein soll", erklärte Landeshauptmann Dr. Christof Zernatto bei der heutigen Präsentation in Klagenfurt. Damit alles seinen geordneten Gang hat, erfolgt die Prüfung der bei der Landesregierung und dem KWF eingereichten Projekte durch die BÜRGES. Nach der Zusage erfolgt die unmittelbare Anschlußzusage für die Ausfallsbürgschaft durch das Land Kärnten. Die Laufzeit der Ausfallsbürgschaft beträgt maximal zehn Jahre.

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Reisenbauer
Telefon (0463) 5868 DW 665

Presseabteilung, Wirtschaftskammer Kärnten

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK