Der VP Pressedienst dokumentiert:

Die rot-blauen Absichten des Ernst Höger

Niederösterreich, 16.3.1998 (NÖI) "Höger-Flirt mit Freiheitlichen. Landeshauptmann Höger auch mit Hilfe der F." (NÖN/17.3.97)

"Auffallend im Landesparlament ist es tatsächlich, daß SPÖ und FPÖ zuletzt des öfteren gemeinsam gegen die ÖVP marschierten.
Höger ... signalisierte, den Führungsanspruch in NÖ zu stellen und diesen ... selbst gegen den Willen der ÖVP auch mit Hilfe der FPÖ umsetzen zu wollen." (NEWS/20.3.97)

Höger: "Bin kein Beiwagerl. ... Ich will Landeshauptmann werden!" (Kurier 17.10.97)

Höger: "Es muß sich aber etwas ändern, damit wir mit einer Mehrheit Änderungen zustande bringen." (Presse/5.3.98)

"Höger wollte jedoch nicht ausschließen, sich mit den Stimmen der anderen Parteien selbst zum Landeshauptmann küren lassen." (APA/17.5.93).

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI