Klubobmann Gerhard Böhm informiert: Wahlkarten können bis zum 19. März beantragt werden

Appelliere an alle Wahlberechtigten von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen

Niederösterreich, 16.3.1998 (NÖI) Das Land Niederösterreich hat alle Möglichkeiten ausgeschöpft, daß auch jene Menschen, die am 22. März nicht in ihrem Wahlsprengel sind, wählen können. So ist es in unserem Bundesland - und das ist einmalig in Österreich möglich, schon vor dem Wahltag zu wählen. Eine Voraussetzung dafür ist aber das Beantragen einer Wahlkarte bis zum 19. März. Diese Wahlkarte ist in jener niederösterreichische Gemeinde zu beantragen, in der der Wähler im Wählerverzeichnis aufscheint, erklärte Klubobmann Böhm.****

Hat man eine derartige Wahlkarte steht einer Wahl, außerhalb
des Wahltages nichts mehr im Wege.

Wann und wo kann ich wählen?

1. Ganz normal am 22. März 1998 in meinem Wahllokal.
2. Am 22. März 1998 in jedem Wahllokal Niederösterreichs mit Wahlkarte.
3. Am Donnerstag, den 19. März 1998, also am dritten Tag vor der eigentlichen Wahl mit Wahlkarte in den dafür vorgesehenem niederösterreichischen Wahllokal. ACHTUNG: Öffnungszeiten beachten!
4. Bei Aufenthalt im Ausland mit Wahlkarte (Achtung: Die Wahlkarte rechtzeitig abschicken, daß sie bis spätestens am 8. Tag (das ist Montag, der 30. März 1998 12.00 Uhr) bei der zuständigen Kreiswahlbehörde einlangt!
5. Bei Krankheit von zu Hause aus mit Wahlkarte

Böhm richtete in diesem Zusammenhang den Appell an alle wahlberechtigten NiederösterreicherInnen, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. So geht es bei dieser Wahl nämlich um sehr viel: "Sie können entscheiden, wie und von wem, Niederösterreich über die Jahrtausendwende geführt wird."

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI